th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Homeoffice grenzüberschreitend – Erstinformation für Unternehmen

Informationspapier: Rechtliche Regelungen

Recht, Rechtliches, rechtlich, Paragraf, Gesetz, Gesetze, Gesetzesverordnung, Verordnung, rechtliche Pflichten, Jus, Justiz, Rechtsprechung, Gericht, Gerichtsbarkeit, Paragrafenzeichen, Paragrafen
© vegefox.com | stock.adobe.com

Das Informationspapier beleuchtet die steuerlichen, sozialversicherungs- und arbeitsrechtlichen Aspekte der grenzüberschreitenden Tätigkeit von Mitarbeitern im Homeoffice. Österreichischen Unternehmen soll es als Erstinformation dienen um mögliche rechtliche Konsequenzen im grenzüberschreitenden Fall rechtzeitig zu erkennen. Insbesondere nach dem Auslaufen der Covid-19 Sonderregelungen wird das von besonderem Interesse sein.

Informationspapier als PDF

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ-Kühnel: Wirtschaftsbildung umfassend im Lehrplan verankern

Modernisierung des Lehrplans Geographie und Wirtschaftskunde zentral – praxisnaher Wirtschafts- und Finanzthemen mehr Raum geben mehr

Johannes Gstrein aus Tirol (Platz 2) neben den Niederösterreicher Lukas Hagler (Platz 1) und den beiden ex-equo drittplatzierten Gerald Steindl (aus OÖ) und Rafael Frauwallner (Stmk.)

Niederösterreich gewinnt den Bundeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker

Der Niederösterreicher Lukas Hagler holte in Wien Gold, Silber ging an den Tiroler Johannes Gstrein, die Bronze-Medaille erreichte der Oberösterreicher Gerald Steindl  mehr