th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Gewerbeordnung: Entlastung und Qualität gesichert

Mehr Chancen und weniger Kosten für Österreichs Unternehmerinnen und Unternehmer!

Gewerbeordnung
©

Die beschlossene Reform der Gewerbeordnung nützt den Mitgliedern der Wirtschaftskammer und sichert, dass Qualität und Qualifikation im Wettbewerb gewährleistet sind. Entscheidend für weniger Bürokratie - das Hauptproblem unserer Unternehmen - sind die Verfahrensvereinfachungen im Betriebsanlagenrecht.

Die wichtigsten Effekte der Reform auf einen Blick:

  • Qualität und Qualifikation bleiben weiterhin die Grundpfeiler des österreichischen Wirtschaftsstandorts. Österreichs Stärke ist die Leistungsfähigkeit seiner Betriebe. Diese wird weiter über die Qualifizierung der Mitarbeiter gewahrt.
  • Die Ausweitung der Nebenrechte eröffnet mehr Handlungsspielräume für Unternehmerinnen und Unternehmer. Wichtig bei der weitreichenden Liberalisierung der Nebenrechte ist, dass das Hineinarbeiten in andere Gewerbe nachvollziehbar ist.
  • Die Betriebe werden finanziell entlastet. Gebühren und Verwaltungsabgaben des Bundes entfallen.
  • Erleichterungen gibt es auch für das Gastgewerbe, durch die Erweiterung von dessen Nebenrechten ebenso wie durch Änderungen bei der Sperrstundenregelung.
  • Für einzelne Gewerbe, wie den Baumeister und den Holzbau-Meister, wurden wegweisende Klarstellungen getroffen.
  • Unternehmensberater erhalten zusätzliche Rechte, darunter die Beratung für Unternehmensgründung, Unternehmensschließung und Betriebsübergabe, Sanierung und Insolvenzberatung, berufsmäßige Vertretung des Auftraggebers.
  • Neu ist die Einführung einer Gewerbelizenz. Diese wird durch die Anmeldung eines Gewerbes durch einen Unternehmer begründet und umfasst sämtliche Gewerbe einschließlich der Nebenrechte.
  • Verbesserungen im Betriebsanlagenrecht sind der Schlüssel zu weniger Bürokratie und zur Abschaffung unternehmensfeindlicher Regelungen.

Die deutliche Entlastung der Unternehmer im Zug der Reform der Gewerbeordnung sowie die umfassende WKO-Organisationsreform (WKO 4.0) sind richtungweisend für Mitglieder und andere gesetzliche Interessenvertretungen. 

Weitere Informationen finden Sie unter: www.gewerbeordnung-neu.at

Das könnte Sie auch interessieren

  • Weitere Erfolge
Newsportal Wiedereingliederungsteilzeit sichert Fachkräfte und reduziert Kosten

Wiedereingliederungsteilzeit sichert Fachkräfte und reduziert Kosten

Unterstützung bei der Rückkehr langerkrankter Mitarbeiter ins Unternehmen mehr

  • Weitere Erfolge
Newsportal Ökostrom-Novelle bringt wesentliche Erhöhung des Förderbudgets

Ökostrom-Novelle bringt wesentliche Erhöhung des Förderbudgets

Extreme Kostenbelastung vermieden - weitere Reformen nötig mehr