th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EU-Today vom 7. Mai 2018

Topinformiert: Rasche Ratifizierung von CETA aus Sicht der Wirtschaft zu begrüßen +++ Konsultation zum 7. Umweltaktionsprogramm gestartet – Teilnahme für betroffene Stakeholder offen

Rasche Ratifizierung von CETA aus Sicht der Wirtschaft zu begrüßen

„Als kleines, exportorientiertes Land profitiert Österreich von offenen Märkten und der Forcierung des internationalen Handels. Eine rasche Ratifizierung des europäisch-kanadischen Handelsabkommens CETA – am besten noch vor dem Sommer – ist aus Sicht der Wirtschaft daher enorm wichtig und dementsprechend natürlich zu begrüßen“, betont WKÖ-Vizepräsident Jürgen Roth. Vor allem für die kleinen und mittleren Unternehmen, die das Rückgrat der heimischen Wirtschaft darstellen, sei der Zugang zu internationalen Märkten von existenzieller Bedeutung: 98 Prozent aller Exporteure sind KMU – das sind mehr als 41.000 KMU. Gerade für bisher nicht exportierende KMU ist es oftmals schwierig, im Export Fuß zu fassen, da hohe Zölle und andere Handelshemmnisse den Weg erschweren.


Konsultation zum 7. Umweltaktionsprogramm gestartet – Teilnahme für betroffene Stakeholder offen

Die Europäische Kommission ruft mittels Konsultation zur Bewertung des 7. Umweltaktionsprogramms (UAP), das den Rahmen für die Gestaltung der Umweltpolitik der EU bis 2020 und darüber hinaus bildet, auf. Die Teilnahme an dieser Konsultation steht allen Bürgern sowie Organisationen offen. Die Bewertung konzentriert sich auf die Struktur und die strategische Rolle des 7. UAP und soll eruieren, inwiefern das Programm dazu beigetragen hat, in der Praxis für eine bessere Umwelt zu sorgen. Die Befragung läuft bis 26. Juli 2018. Im zuletzt im Februar 2017 veröffentlichten Länderbericht zur Umsetzung der EU-Umweltpolitik hatte Österreich im Allgemeinen gut abgeschnitten. Die Wirtschaftskammer Österreich wird die Fragestellungen genau analysieren und sich gegebenenfalls an der Konsultation beteiligen.  


REDAKTION:
Franziska Annerl, Franziska.Annerl@eu.austria.be, EU-Büro der WKÖ

Wenn Sie das EU-Today regelmäßig zugeschickt bekommen wollen oder sich vom Verteiler streichen lassen möchten, mailen Sie an: eu@eu.austria.be

MEDIENINHABER: 
Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz/Copyright/Haftung

Das könnte Sie auch interessieren

  • EU Top Thema kompakt

Kompaktinfo zum Arbeitsprogramm der Kommission 2017

EU Top Thema kompakt: die schnelle Info mehr

  • 2012

Zivilluftfahrt-Personalverordnung

Stellungnahme der Wirtschaftskammer, April 2012 mehr