th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EU-Today vom 4. Dezember 2017

Topinformiert: WKÖ-Abteilungsleiter Christoph Schneider ist starke Stimme der Österreichischen Wirtschaft im europäischen Normungsprozess +++ Neue Anti-Dumping-Regeln treten noch 2017 in Kraft – besserer Schutz der europäischen Unternehmen vor unfairen Handelspraktiken

­

WKÖ-Abteilungsleiter Christoph Schneider ist starke Stimme der Österreichischen Wirtschaft im europäischen Normungsprozess  

Die europäische Organisation Small Business Standards (SBS) vertritt die Interessen von KMU bei Normungstätigkeiten auf europäischer und internationaler Ebene. Die Wirtschaftskammer Österreich ist Gründungsmitglied. Christoph Schneider, Abteilungsleiter für Wirtschaftspolitik der WKÖ, wurde bei der letzten Generalversammlung erneut ins Präsidium gewählt und gibt damit der Österreichischen Wirtschaft im europäischen Normungsprozess eine starke Stimme.  

Ziel ist es, die Interessen kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) im Normungsprozess auf europäischer und internationaler Ebene zu vertreten und zu verteidigen. Darüber hinaus soll das Bewusstsein der KMU für die Vorteile von Normen geschärft und sie ermutigt werden, sich an der europäischen Normungspolitik zu beteiligen. Die Mitgliedschaft der WKÖ bei SBS ermöglicht eine frühzeitige Information über neue Normprojekte, eine darauf abgestimmte gezielte Entsendung von Experten und eine Mitgestaltung europäischer Normen sowie ein proaktives Vorgehen in der europäischen und internationalen Normungspolitik.

Weitere Informationen


Neue Anti-Dumping-Regeln treten noch 2017 in Kraft – besserer Schutz der europäischen Unternehmen vor unfairen Handelspraktiken 

Der Rat hat heute die neuen Anti-Dumping-Regeln angenommen: Sie treten mit 20. Dezember in Kraft. Bei erheblichen Marktverzerrungen oder Einflussnahme auf die Wirtschaft wird in Zukunft eine neue Methode zur Berechnung der Dumpingspannen für Einfuhren aus Drittländern angewandt. Die Vereinbarung umfasst auch Änderungen der EU-Antisubventionsgesetzgebung. Die Neuerungen sollen die europäischen Handelsschutzinstrumentarien besser an das aktuelle globale Handelsumfeld anpassen.  

Die WKÖ unterstreicht die Notwendigkeit von wirksamen und effektiven Handelsschutzinstrumentarien als Schutz vor unfairen Handelspraktiken. Dies dient dem Schutz und der Förderung des Wirtschaftsstandortes Österreich und der Abwehr von Schaden für die österreichische Wirtschaft. Wichtig ist, dass die Regeln keine zusätzlichen Belastungen für Unternehmen schaffen und den WTO-Verpflichtungen entsprechen. In Summe ist der Text als guter Kompromiss zu werten.

Weitere Informationen


REDAKTION:
Franziska Annerl, Franziska.Annerl@eu.austria.be, EU-Büro der WKÖ

Wenn Sie das EU-Today regelmäßig zugeschickt bekommen wollen oder sich vom Verteiler streichen lassen möchten, mailen Sie an: eu@eu.austria.be

MEDIENINHABER: 
Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz/Copyright/Haftung

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Newsportal Positiven Trend am Arbeitsmarkt nutzen, um Beschäftigungsmotor wieder richtig in Schwung zu bringen 

Positiven Trend am Arbeitsmarkt nutzen, um Beschäftigungsmotor wieder richtig in Schwung zu bringen 

Von nachhaltigem Schönwetter am Arbeitsmarkt kann keine Rede sein - jetzt Abbau der strukturellen Arbeitslosigkeit in Angriff nehmen mehr

  • Trade Policy Brief

Trade Policy Brief: Freihandelsabkommen EU-USA

Abteilung für Finanz- und Handelspolitik (FHP) | Wirtschaftskammer Österreich mehr

  • Veranstaltungsarchiv

7.7.2015: Workshop Energieeffizienz – Energiemanagement bei Unternehmen

Präsentationen und Videos zur Veranstaltung in der WKÖ mehr