th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EU-Today vom 23. Oktober 2018

Topinformiert: Jahreskonferenz des Enterprise Europe Network in Wien: Umfassende Serviceleistungen für unsere KMU +++ EU-Parlament stimmt Trinkwasserrichtlinie ab - Bereitstellung von Leitungswasser in Restaurants soll im unternehmerischen Ermessen bleiben

Jahreskonferenz des Enterprise Europe Network in Wien: Umfassende Serviceleistungen für unsere KMU

Die Jahreskonferenz des Enterprise Europe Networks startet heute in Wien. Auf Einladung der Wirtschaftskammer Österreich, der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft, der österreichischen EEN-Partner und der EU-Kommission trifft sich das weltweit größte Netzwerk für Klein- und Mittelbetriebe mit internationalen Ambitionen drei Tage lang in Wien.

Im Fokus der Konferenz im Rahmen der österreichischen EU-Ratspräsidentschaft steht dabei, wie die Unterstützungsleistungen und Services für innovative und wachstumsorientierte Klein- und Mittelbetriebe in Zukunft aussehen sollen. Dabei kann das KMU-Vorzeigeprojekt der Europäischen Kommission auf erfolgreiche zehn Jahre zurückblicken: Seit 2008 haben rund 2,6 Millionen KMU vom EEN profitiert, in Österreich waren es rund 73.000.

Das EEN bietet umfassende Serviceleistungen wie zum Beispiel die Vermittlung internationaler Kooperationen, EU-Rechtsberatung und Unterstützung im Binnenmarkt, Innovations- und Technologieberatungen sowie Vermarktung von Technologien in neuen Märkten. Das österreichische Enterprise Europe Network Konsortium besteht aus elf Partnern unter der Führung von WKÖ und FFG.


EU-Parlament stimmt Trinkwasserrichtlinie ab - Bereitstellung von Leitungswasser in Restaurants soll im unternehmerischen Ermessen bleiben

Das Europäische Parlament hat heute über die Neufassung der Trinkwasserrichtlinie abgestimmt. Die EU-Kommission möchte u.a. die Liste der Kriterien für die Bestimmung der Wassersicherheit aktualisiere, den Zugang zu Trinkwasser für alle Menschen verbessern sowie Informationen über die Qualität des Trinkwassers leichter zugänglich machen.

Die Wirtschaftskammer Österreich begrüßt, dass die Änderung des zuständigen Umweltausschusses angenommen wurde, wonach die Abgabe von Leitungswasser in Restaurants, Kantinen und im Rahmen von Verpflegungsdienstleistungen im unternehmerischen Ermessen bleiben soll. Das Parlament wird die Verhandlungen mit dem Rat aufnehmen, sobald die Minister ihren Standpunkt festgelegt haben.


REDAKTION:
Franziska Annerl, Franziska.Annerl@eu.austria.be, EU-Büro der WKÖ

Wenn Sie das EU-Today regelmäßig zugeschickt bekommen wollen oder sich vom Verteiler streichen lassen möchten, mailen Sie an: eu@eu.austria.be

MEDIENINHABER: 
Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz/Copyright/Haftung


Das könnte Sie auch interessieren

  • EU-Today

EU-Today vom 30. Oktober 2018

Topinformiert: Kommission konsultiert zu vernetzter und automatisierter Mobilität – Ziel ist Identifikation der größten Herausforderungen +++ Vorläufige Eurostat Schnellschätzung für das dritte Quartal 2018 - BIP im Euroraum um 0,2 Prozent und in der EU28 um 0,3 Prozent gestiegen mehr

  • News
Lohnquote

WKÖ-Experte: Lohnquote liegt in Österreich deutlich über Vorkrisen-Niveau

Anteil der Einkommen von unselbstständig Beschäftigten am Volkseinkommen ist hoch – dass er bei guter Konjunktur leicht sinkt, ist üblich mehr