th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

EU-Today vom 6. November 2019

Topinformiert: EU und China unterzeichnen Abkommen zum Schutz von 100 europäischen geografischen Angaben in China − Steirisches Kürbiskernöl auf der Liste +++ EU Kommission konsultiert zum Funktionieren des Rechtsrahmen für den Schienengüterverkehr

EU und China unterzeichnen Abkommen zum Schutz von 100 europäischen geografischen Angaben in China − Steirisches Kürbiskernöl auf der Liste 

Heute haben die EU und China die Verhandlungen über ein bilaterales Abkommen zum Schutz von 100 europäischen geografischen Angaben (GI) in China und 100 chinesischen GI in der EU abgeschlossen. China ist der zweitwichtigste Absatzmarkt für EU-Ausfuhren von Erzeugnissen mit geschützter geografischer Angabe (neun Prozent des Ausfuhrwertes), einschließlich Wein, Agrar- und Lebensmittelerzeugnissen sowie Spirituosen.

Der chinesische Markt ist ein Markt mit großem Wachstumspotenzial für europäische und heimische Lebensmittel und Getränke. Die EU-Liste der in China zu schützenden geografischen Angaben umfasst Produkte wie Steirisches Kürbiskernöl.

Als kleines Land mit knapp neun Millionen Einwohnern ist Österreich auf den Handel mit anderen Ländern angewiesen. Ein möglichst ungehinderter Zugang für heimische Produkte zu Auslandsmärkten ist vor allem für KMU entscheidend. 


EU Kommission konsultiert zum Funktionieren des Rechtsrahmen für den Schienengüterverkehr 

Der Schienengüterverkehr spielt in der EU-Verkehrspolitik eine wichtige Rolle. Ein wichtiges Instrument des grenzüberschreitenden Schienengüterverkehrs sind die Schienengüterverkehrskorridore. Die Kommission hat nun die erste einer Reihe von Konsultationen gestartet, um die Meinungen die Stakeholder zum Rechtsrahmen des Schienengüterverkehrs und dem Funktionieren der Schienengüterverkehrskorridore einzuholen. Die Konsultation läuft bis 3. Februar 2020. 

REDAKTION:
Franziska Annerl, Franziska.Annerl@eu.austria.be, EU Representation WKÖ

Wenn Sie das EU-Today regelmäßig zugeschickt bekommen wollen oder sich vom Verteiler streichen lassen möchten, mailen Sie an: eu@eu.austria.be

MEDIENINHABER: 
Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz/Copyright/Haftung

Das könnte Sie auch interessieren

EU-Today vom 30. Oktober 2019

Topinformiert: Weitere Brexit-Verschiebung fix − WKÖ Brexit Infopoint geht auch in die Verlängerung +++ European Fiscal Board veröffentlicht Jahresbericht − Wirtschaftspolitische Eigenverantwortung muss im Mittelpunkt stehen mehr

EU-Today vom 4. November 2019

Topinformiert: Österreichs Energie- und Klimaplan geht in die Begutachtung − Ohne Wirtschaft keine Zielerfüllung mehr