th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

EU-Today vom 14. November 2019

Topinformiert: Energy Globe World Award 2019: Preis geht nach Österreich – Absichtserklärung zur Kreislaufwirtschaft unterzeichnet

Energy Globe World Award 2019: Preis geht nach Österreich – Absichtserklärung zur Kreislaufwirtschaft unterzeichnet

Österreichische Unternehmen sind im Umweltschutz und in der Ressourcenschonung weltweit Pioniere: Dies zeige der Sieg der österreichischen Firma Hubert Palfinger Technologies GmbH beim Energy Globe World Award in der Kategorie Luft, freute sich Ulrike Rabmer-Koller, Vizepräsidentin der WKÖ und Präsidentin von SMEunited, nach der gestrigen Preisverleihung in Espoo (Finnland). „Unsere Unternehmen leisten schon jetzt einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz, sie sorgen für nachhaltiges Wirtschaften und für Steigerung der Energieeffizienz. Sie sind auch bereit, noch mehr zu tun, brauchen aber substanzielle Anreize und passende Rahmenbedingungen.“

Die Global Chamber Platform, UNIDO, der Club of Rome und Energy Globe haben gestern in Espoo eine Absichtserklärung zur energischen Förderung und Umsetzung der Prinzipien einer weltweiten Kreislaufwirtschaft unterzeichnet. „Die Welt befindet sich in einem massiven Wandel. Die Kreislaufwirtschaft erfüllt viele der Ziele der nachhaltigen Entwicklung.“, betonte der Präsident der Global Chamber Platform (GCP), Christoph Leitl. „Alle eingesetzten Ressourcen sollten nach ihrer Nutzung in den Kreis zurückkehren. Unternehmen müssen innovativ sein und Lösungen liefern, und die Politik muss das Bewusstsein für die Kreislaufwirtschaft schaffen, Innovationen unterstützen und beste Praxisbeispiele belohnen.“


REDAKTION:
Franziska Annerl, Franziska.Annerl@eu.austria.be, EU Representation WKÖ

Wenn Sie das EU-Today regelmäßig zugeschickt bekommen wollen oder sich vom Verteiler streichen lassen möchten, mailen Sie an: eu@eu.austria.be

MEDIENINHABER: 
Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz/Copyright/Haftung

Das könnte Sie auch interessieren

EU-Today vom 4. November 2019

Topinformiert: Österreichs Energie- und Klimaplan geht in die Begutachtung − Ohne Wirtschaft keine Zielerfüllung mehr

EU-Today vom 18. November 2019

Topinformiert: EU-Budget 2020: Verhandlungen um mehr Gelder für Forschung und Infrastruktur – Auch heimische Betriebe profitieren +++ Neue Richtlinie für einfachere Umstrukturierungen von Unternehmen im Binnenmarkt – WKÖ begrüßt Förderung von Niederlassungsfreiheit und Kostensenkung mehr