th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EU-Today vom 15. April 2019

Topinformiert: Horizon Europe: Mitgestaltung der Wirtschaft muss sichergestellt sein +++ EU-Kommissar Günther H. Oettinger am 23. April im Gespräch in Wien

Horizon Europe: Mitgestaltung der Wirtschaft muss sichergestellt sein 

Der Rat der EU hat heute seine Position zu wesentlichen Teilen des spezifischen Programms von "Horizont Europa" festgelegt. In dem Programm werden die operativen Ziele und Maßnahmen festgelegt, die für die Durchführung des EU-Rahmenprogramms für Forschung und Innovation für die Jahre 2021 bis 2027, "Horizont Europa", geplant sind. Der Beschluss enthält Bestimmungen u.a. über die Grundzüge von Forschungstätigkeiten im Rahmen der einzelnen Cluster, Bereiche für mögliche Missionen und institutionelle europäische Partnerschaften sowie die Einrichtung des Europäischen Innovationsrats (EIC).

Das künftige Forschungsprogramm der EU stellt für Österreichs Wirtschaft eine signifikante Chance dar, um Innovation und Digitalisierung im europäischen Kontext zu stärken. Die Wirtschaft hat klare Erwartungen an das ab 2021 geltende neue EU-Forschungsprogramm. Die Mitgestaltung der Wirtschaft muss sichergestellt sein, damit zusätzliche Mittel von Unternehmen für Forschung und Innovation mobilisiert werden können. Der Beitrag des jeweiligen Förderprojekts zu Wachstum und Beschäftigung muss im Fokus stehen.

EU-Kommissar Günther H. Oettinger am 23. April im Gespräch in Wien 

Warum Europa unsere Zukunft bleibt und es gerade diesmal so wichtig ist, dass wir am 26. Mai gemeinsam für Europa stimmen, das führt EU-Kommissar Günther H. Oettinger in einer Keynote am 23. April in der Wirtschaftskammer Wien aus. Auf Einladung von Frau in der Wirtschaft, Junge Wirtschaft und der Abteilung EU-Koordination wird der Haushaltskommissar argumentieren, warum Europa derzeit in Gefahr ist und gerade jetzt unsere Unterstützung braucht. Und er wird auch aufzeigen, welche neuen Impulse sich Unternehmerinnen und Unternehmer vom neuen EU-Budget erwarten können.

Datum: Dienstag, 23. April 2019 Einlass: 13.30 Uhr, Beginn: 14.00 Uhr Ort: Wirtschaftskammer Österreich, WKO Sky Lounge, Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien.  


REDAKTION:
Franziska Annerl, Franziska.Annerl@eu.austria.be, EU-Büro der WKÖ

Wenn Sie das EU-Today regelmäßig zugeschickt bekommen wollen oder sich vom Verteiler streichen lassen möchten, mailen Sie an: eu@eu.austria.be

MEDIENINHABER: 
Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz/Copyright/Haftung


Das könnte Sie auch interessieren

  • Spik

SPIK - SozialPolitik Informativ & Kurz

Newsletter Abteilung Sozialpolitik und Gesundheit 4.3.2019 mehr

  • News
WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

Kopf zum 'persönlichen Feiertag': Vernünftiger Kompromiss für Religionsgemeinschaften, Arbeitnehmer und Arbeitgeber 

Erstmals Wahlfreiheit beim Urlaub für Arbeitnehmer – keine Überforderung für Betriebe mehr