th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EU-Today vom 12. März 2018

Topinformiert: Neue Vorschläge zur Kapitalmarktunion sollen Unternehmen dabei helfen, Binnenmarkt besser auszunutzen +++ Konsultation zur Energiebesteuerungsrichtlinie: Meinungen gefragt

Neue Vorschläge zur Kapitalmarktunion sollen Unternehmen dabei helfen, Binnenmarkt besser auszunutzen

Die Europäische Kommission hat heute neue Vorschläge zur Verwirklichung der Kapitalmarktunion vorgelegt. So will sie unter anderem den grenzüberschreitenden Vertrieb von Investmentfonds sowie grenzüberschreitende Forderungs- und Wertpapiergeschäfte fördern. Durch Vorschläge zur Verwendung von gedeckten Schuldverschreibungen sollen diese als stabile Finanzierungsquelle für Kreditinstitute aufgebaut werden.

Die WKÖ begrüßt die Initiativen der Kommission zur Schaffung einer Kapitalmarktunion, da diese KMU verschiedene Finanzierungsmöglichkeiten eröffnen. Wesentlich für den Erfolg einer solchen Europäischen Kapitalmarktunion sowie für die Finanzmarktstabilität sind stabile Rahmenbedingungen und langfristige Rechtssicherheit.

Weitere Informationen


Konsultation zur Energiebesteuerungsrichtlinie: Meinungen gefragt

Die Kommission hat eine Konsultation zur Energiebesteuerungsrichtlinie gestartet. Die Konsultation soll Informationen über die Anwendung der Richtlinie sammeln, um festzustellen, ob die derzeitigen Besteuerungsniveaus für Kraftstoffe, Heizstoffe und Elektrizität zweckdienlich sind. Erklärtes Ziel ist dabei insbesondere das reibungslose Funktionieren des Binnenmarktes. Interessierte Stakeholder können ihre Meinung bis 4. Juni abgeben. Grundsätzlich gilt, für unsere Unternehmen keine zusätzlichen Belastungen zu schaffen bzw. ausreichend Rechtssicherheit herzustellen. Die WKÖ wird sich voraussichtlich an der Konsultation beteiligen. 

Weitere Informationen


REDAKTION:
Franziska Annerl, Franziska.Annerl@eu.austria.be, EU-Büro der WKÖ

Wenn Sie das EU-Today regelmäßig zugeschickt bekommen wollen oder sich vom Verteiler streichen lassen möchten, mailen Sie an: eu@eu.austria.be

MEDIENINHABER: 
Wirtschaftskammer Österreich, Wiedner Hauptstraße 63, 1040 Wien

Offenlegung nach § 25 Mediengesetz/Copyright/Haftung

Das könnte Sie auch interessieren

  • News

Tag der Sprachen: mit dem WIFI Fremdsprachen schnuppern 

Europäischer Tag der Sprachen am 26. September: kostenlose Information und Beratung rund ums Sprachenlernen an den Landes-WIFIs mehr

  • 2014

Berufszugangs-Verordnung Kraftfahrlinien- und Gelegenheitsverkehr

Stellungnahme der Wirtschaftskammer, Jänner 2014 mehr