th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EPSO: EU-Datenschutzbeauftragter sucht Expertinnen und Experten 

Bewerbungsfrist: 11.9.2018 um 12h

Ihre Karrierechance! - Der europäische Datenschutzbeauftragte sucht Expertinnen und Experten

Sie wollen aktiv die Zukunft Europas mitgestalten? Sie haben bereits im Bereich des Datenschutzes in einer öffentlichen Verwaltung gearbeitet?

Dann bewerben Sie sich für das aktuelle EU Auswahlverfahren (EPSO/AD/360/18) und profitieren von einer verantwortungsvollen Tätigkeit, in der Sie Ihre datenschutzrechtliche Expertise einbringen können. 

Der Europäische Datenschutzbeauftragte sucht Datenschutzexpertinnen und –experten die über eine einschlägige Berufserfahrung in einer öffentlichen Verwaltung verfügen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter agieren in enger Zusammenarbeit mit den EU Organen und –Einrichtungen sowie mit nationalen Datenschutzbehörden. Sie erarbeiten Berichte, Stellungnahmen und Entscheidungen, um die Auslegung und Anwendung der Datenschutzvorschriften zu gewährleisten. Weiters verfolgen sie die politischen und gesetzgeberischen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Schutz personenbezogener Daten. 

Voraussetzungen und Gehalt

Neben der Voraussetzung eines abgeschlossenen Hochschulstudium der Rechtswissenschaften oder eines anderen Fachgebiets und einer Expertise in der Entwicklung oder Anwendung von Datenschutzvorschriften in einer öffentlichen Verwaltung müssen Sie eine EU Amtssprache perfekt (Sprachniveau C2), Englisch oder Französisch sehr gut beherrschen (Sprachniveau mindestens C1).  

Der Europäische Datenschutzbeauftragte bietet Ihnen zusätzlich zu einer herausfordernden Tätigkeit vielfältige Weiterbildungs- und Karrieremöglichkeiten in einem multikulturellen und internationalen Rahmen. Durch Ihre Tätigkeit dienen Sie mehr als 500 Millionen Bürgerinnen und Bürgern der EU und gestalten die Zukunft Europas mit.

Das monatliche Gehalt beträgt 5.326 € + Zulagen (Besoldungsgruppe AD 6; Stand: 1.7.2017).  

Bewerbung

Weitere Informationen über die Zulassungsbedingungen und das dreistufige Auswahlverfahren finden Sie unter www.eu-careers.eu. Informationen zum Thema Chancengleichheit finden Sie auf der EPSO-Homepage.  

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Modernes Lernen

Neues LENA-Magazin zum Thema Lernen 4.0

Schwerpunktthemen Digitalisierung und Lernen 4.0. -  SOFAtalk u.a. mit Ingrid Brodnig und HR-Experten von T-Mobile und UniCredit mehr

  • News
mahrer

Wirtschaftskammer-Chef Mahrer: Beschluss der flexiblen Arbeitszeit wertet Standort Österreich auf 

WKÖ-Präsident sieht Flexibilisierung als Chance für Betriebe und Mitarbeiter – auch Präzisierung bei Freiwilligkeit ist für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer hilfreich mehr

  • News
Mahrer: Europa muss Digitalisierung stärker unterstützen

WKÖ-Präsident Mahrer: Europa muss Digitalisierung stärker unterstützen 

Neues EU-Programm Digital Europe muss Teil einer Gesamtstrategie sein, damit die Chancen der Digitalisierung europaweit voll genutzt werden können mehr