th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

EAD: ANS-Positionen als International Relations Officer und in der EU-Delegation in der Türkei

Bewerbungsfrist: 21.9.2018

Der EAD hat folgende ANS-Positionen ausgeschrieben: 


Hinweise

Es werden nur jene Bewerbungen, welche durch die Ständige Vertretung eingereicht werden, berücksichtigt. Interessenten werden ersucht, ihre Bewerbungsunterlagen (Europa-CV in Englisch in PDF- oder Word-Format; Zustimmung des Arbeitgebers) fristgerecht per E-Mail an sne.bruessel-ov@bmeia.gv.at zu übermitteln. Die Lebensläufe werden innerhalb des EAD an die an der Auswahl beteiligten Stellen sowie an die betreffende Delegation weitergegeben.

Der/Die ANS erhält die Bezüge weiterhin vom Arbeitgeber, wobei das Dienstverhältnis oder die vertragsrechtliche Beziehung während der gesamten Dauer der Abordnung aufrecht erhalten bleibt (weitere Details siehe Beschluss der Hohen Vertreterin der EU für Außen- und Sicherheitspolitik vom 4. Februar 2014).  

Für allfällige Rückfragen steht Frau Dr. Sabine Piska-Schmidt, Leiterin des Referats für Mobilitätsprogramme im Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport, gerne zur Verfügung:

Tel.: +43-1-71606-667198,
E-Mail: sabine.piska-schmidt@bmoeds.gv.at bzw. eujobinformation@jobboerse.gv.at 

Das könnte Sie auch interessieren

  • EU-Today

EU-Today vom 27. August 2018

Topinformiert: Brexit-Vorbereitungen laufen – Österreichs Unternehmen brauchen vernünftigen Handelsvertrag und faire Lösung +++ Studie sieht Spielraum für Nutzung von EFSI- Mitteln für Projekte im Bereich der Kompetenzentwicklung – Österreichs Unternehmen profitieren vom EFSI mehr

  • News
Genehmigungsfreistellungsverordnung für Kleinbetriebe als wichtigen Schritt zur Deregulierung

WKÖ-Chef Mahrer begrüßt Genehmigungsfreistellungsverordnung für Kleinbetriebe als wichtigen Schritt zur Deregulierung 

„Großer Wurf“ für Kleinbetriebe - 1400 Genehmigungsverfahren weniger pro Jahr bringen Unternehmen und Behörden eine Ersparnis von 7 Millionen Euro mehr