th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Die besten Tourismus-Jungprofis: Team Austria für WorldSkills Shanghai ist komplett

Österreichs bester Koch, Rezeptionistin und Servicefachkraft treten in China gegen die Welt-Elite an

SkillsAustria 2022 Shanghai: Siegerfoto mit BM Elisabeth Köstinger
© WKÖ/SkillsAustria/F.Wieser (v.l.): Tourismus-Ministerin Elisabeth Köstinger, Natalie Fehringer, Marco Panhölzl, Carina Warisch, WKÖ-Vizepräsident Philipp Gady

Von 12. bis 17. Oktober 2022 finden in Shanghai (China) die 46. Berufsweltmeisterschaften statt. Rund 1.400 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 85 Ländern werden bei WorldSkills 2022 in mehr als 60 Bewerben um Medaillen und Weltmeistertitel kämpfen.  

Mit dabei ist ein starkes rot-weiß-rotes Team: Die letzten noch offenen Tickets für Shanghai wurden am 16. und 17. März in Linz vergeben. In den drei Tourismusberufen Koch/Köchin, Hotelrezeption und Restaurantservice wurden am WIFI Oberösterreich die Staatsmeisterinnen und Staatsmeister unter den besten Jungprofis ganz Österreichs ermittelt. 

Am Donnerstag, 17. März konnten Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und Wirtschaftskammer-Vizepräsident Philipp Gady den Gewinnerinnen und Gewinnern die verdienten Medaillen überreichen.  

Die Stockerlplätze holten im Bewerb Koch/Köchin:

  • Platz 1: Marco Panhölzl, City Cafe Peuerbach, Oberösterreich (Teilnahme EuroSkills 2023)*
  • Platz 2: Christoph Guggi, Bärenwirt Hermagor, Kärnten (Teilnahme WorldSkills 2022)
  • Platz 3: Lisa Taxer, Gasthof Lamm, Tirol

Im Bewerb Hotel Rezeption belegte

  • Platz 1: Carina Warisch, Harry’s Home, Wien (Teilnahme WorldSkills 2022)
  • Platz 2: Denise Gringl, Rogner Blad Blumau, Steiermark

Im Bereich Restaurant Service erreichte den

  • Platz 1: Natalie Fehringer, Vienna Mariott, Wien (Teilnahme WorldSkills 2022)
  • Platz 2: Bettina Veratschnig, Restaurant Karawankenblick, Kärnten
  • Platz 3: Lukas Hohenberger, Theo’s Bar und Restaurant

"Es ist inspirierend und motivierend zu sehen, wie unsere Jungprofis für ihre Berufe brennen. Mit ihrer Teilnahme an AustrianSkills beweisen sie Mut, Ehrgeiz und Einsatz – Eigenschaften, die wir im Tourismus insbesondere in diesen Zeiten brauchen“, sagte Tourismusministerin Elisabeth Köstinger bei der Medaillenverleihung: "Ich halte allen die Daumen, vor allem den Gewinnerinnen Carina, Natalie und Christoph, die ein Ticket für WorldSkills im Oktober in Shanghai bekommen haben.“  

"Herzlichen Glückwunsch! Mit euch ist ein starkes Team Austria komplett - wir sind für WorldSkills wirklich gut aufgestellt“, sagte Philipp Gady, Vizepräsident der Wirtschaftskammer Österreich: "Ihr könnt stolz auf euch sein: Ihr seid die besten Jungprofis in den Tourismusberufen und habt euer Talent, Können, aber auch eure Leistungsbereitschaft und euer Engagement eindrucksvoll bewiesen. Und ihr seid großartige Vorbilder für eure Alterskolleginnen und -kollegen. Wir hoffen, dass der Funke eurer Leidenschaft überspringt und viele junge Menschen ebenfalls eine Karriere in diesen schönen und wichtigen Berufen anstreben.“ 

"Die österreichischen Staatsmeisterschaften der Tourismusberufe zeigen, welche großen Talente wir in Österreich haben. Und sie zeigen, dass der Tourismus viele Karrierechancen bietet. Gerade vor dem Hintergrund des Fachkräftemangels ist es wichtig, dass wir die Jungen wieder für diese spannenden Berufe begeistern. Denn der heimische Tourismus lebt von Menschen, die mit Leidenschaft die österreichische Gastwirtschaft leben“, so Köstinger.  

Gady zeigte sich äußerst optimistisch im Hinblick auf die Chancen bei den Berufsweltmeisterschaften: "Unsere Staatsmeisterinnen und Staatsmeister werden in Shanghai die Botschafter unserer Urlaubsnation sein - und ich bin fest davon überzeugt, dass sie Österreich großartig repräsentieren werden!“  

*) Anm.: Da Marco Panhölzl schon an WorldSkills 2019 in Kazan teilgenommen hat, ist er gemäß den Skills-Regeln für EuroSkills 2023 in Polen qualifiziert. 

  

Das könnte Sie auch interessieren

Sigi Menz, Obmann der Bundessparte Industrie in der WKÖ

WKÖ-Industriesprecher Menz: Energiekostenzuschuss ist wichtiges Signal für erste Entlastungen

Aufstockung der Mittel positiv – Kompensation indirekter CO2-Kosten rasch ergänzen mehr

Sujetbild Werbung

WKÖ-Mrazek: Aktuell gute Werbekonjunktur mit skeptischem Blick auf die nächsten Monate

WIFO-Konjunkturtest zeigt: Volatile Zeiten – Konjunkturlage verbessert sich, Erwartungen verlieren aber an Dynamik mehr

Transportbranche

WKÖ-Klacska: Rasche Umsetzung der Härtefallregelung nötig, um CO2-Bepreisung zu verkraften

Mobilitätsbranche begrüßt Energiekostenzuschuss, fordert angesichts der CO2-Abgabe ab Oktober aber rasche weitere Hilfen für Transportunternehmen ein mehr