th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Erholung der Investitionen nach der Krise

WKÖ Investitionsradar 2020

Quelle: Europäische Kommission, AMECO. Preise: 2015. Stand: November 2019
© WKÖ Quelle: Europäische Kommission, AMECO. Preise: 2015. Stand: November 2019

Die Investitionen haben sich in Österreich nach der Weltwirtschafts- und Finanzkrise vergleichsweise gut entwickelt. Österreich erreichte jedoch erst 2015 das Niveau von 2008 und lag damit hinter Ländern wie Deutschland, Schweden oder Neuseeland. Die EU als Ganzes brauchte um einiges länger, um wieder das Vorkrisenniveau zu erreichen und tat dies 2018. Italien (oder auch andere südliche EU-Länder) konnten den Einbruch durch die Krise noch immer nicht aufholen.

Die EU hat im Vergleich zu den USA eine deutliche Lücke bei den Investitionen entwickelt.

Neuseeland zeigt beispielsweise, dass eine bessere Entwicklung möglich gewesen wäre, obwohl die Investitionen in Neuseeland nach der Krise wesentlich stärker eingebrochen sind als in Österreich. In Österreich kam es also in dieser Zeit zu verlorenen Jahren, die andere Länder weit schnelle wieder aufholen konnten.

Besonders interessant in dieser Betrachtung ist außerdem, dass Österreich und Deutschland vor der Krise ein relativ niedriges Wachstum und teilweise auch einen Rückgang der Investitionsniveaus hatten. Nach der Krise war das Wachstum für diese Länder jedoch stabiler. Bemerkenswert ist ebenso, dass die EU und USA zwischen 2000 und 2007 einen ähnlichen Wachstumspfad zurücklegten, die EU jedoch seit 2008 im Vergleich eine große Lücke bei den BAI entwickelte.

Gesamte Analyse lesen

Das könnte Sie auch interessieren

Plastikflaschen

Pfand auf Plastikflaschen: Es gibt bessere Alternativen

Gesamtheitliche Recycling-Strategie, die Getränkeflaschen-Sammlung in Haushalten und Betrieben ankurbelt, ist zielführender und kostengünstiger mehr