th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Auflösungsabgabe entfällt

Unternehmen werden ab 1.1.2020 um rund 60 Mio. Euro entlastet 

Auflösungabgabe
©

Bei einem Großteil der Beendigungen von Dienstverhältnissen muss der Arbeitgeber derzeit eine Abgabe von 124 Euro zahlen. Diese Abgabe entfällt, allerdings erst mit 1.1.2020.

Die Abgabe verursacht nicht nur Kosten, sondern ist auch eine bürokratische Belastung vor allem für Unternehmen mit hoher Fluktuation. Durch die Streichung werden Unternehmen insgesamt um rund 60 Mio Euro entlastet.

Das könnte Sie auch interessieren

  • Weitere Erfolge
Newsportal Mitarbeit von Familienmitgliedern im Betrieb
  • Erfolge
Newsportal Betriebe beschäftigen so viele Ältere wie noch nie

Betriebe beschäftigen so viele Ältere wie noch nie

Bonus-Malus-Modell mit Strafzahlungen für Unternehmen abgewendet mehr

  • Weitere Erfolge
Newsportal Werkverkehrsausnahme: Mehrkosten für KMU verhindert

Werkverkehrsausnahme: Mehrkosten für KMU verhindert

Kleinere Betriebe mit maximal vier LKW können aufatmen mehr