th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Agenda EU 2019-2024

Forderungen für ein erfolgreiches Europa

Europa-Landkarte
© WKÖ

Nach den Europawahlen 2019 steht in der Europäischen Union in den kommenden Monaten eine strategische, inhaltliche und personelle Neuaufstellung bevor. Dies bietet die große Chance, aktiv die Zukunft der Europäischen Union mitzugestalten.

Als konstruktiven Beitrag hat die Wirtschaftskammer Österreich die "Agenda EU 2019-2024" für ein wirtschaftlich und sozial nachhaltig starkes Europa ausgearbeitet. Wir fordern darin eine Neuaufstellung der EU, um neben den USA und China als globaler wirtschaftlicher Player zu reüssieren. Ein klarer Fokus auf Wettbewerbsfähigkeit, Unternehmertum, Digitalisierung, Innovation und ein smartes und nachhaltiges Europa ist das Gebot der Stunde. Denn Europa ist Heimat und Heimmarkt zugleich. 

Der WKÖ-Plan für eine erfolgreiche EU sieht bis 2024 vier prioritäre Handlungsfelder vor: Unternehmertum stärken, Binnenmarkt forcieren, Innovationskraft fördern und Nachhaltigkeit sichern.

Wir wollen mit dieser „Agenda EU 2019-2024“ sicherstellen, dass Europa zu einer echten Erfolgsstory werden kann, die vor 25 Jahren mit der Zustimmung der Österreicherinnen und Österreicher zum EU-Beitritt begonnen hat. 

Das könnte Sie auch interessieren

Buchtipp: Europarecht in Fällen

Hummer / Vedder / Lorenzmeier: Die Rechtsprechung des EuGH, des EuG und deutscher und österreichischer Gerichte mehr

Chemikalien

Chemikalien: EU-Recht sieht neue Verpflichtungen für Unternehmen vor

Wie neue Pflichten zielgerichtet erfüllt werden können, darüber informiert eine WKÖ-Veranstaltung am 29. April mehr