th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Zum 30. Geburtstag: Top-Einstufung für WIFI-Fachakademie im Nationalen Qualifikationsrahmen

Renommierte Fachakademie Automatisierungstechnik auf NQR-Stufe VI bestätigt − auf selbem Ausbildungsniveau wie akademischer Bachelor-Abschluss

WKÖ
© WKÖ

Seit 30 Jahren bieten die WIFI-Fachakademien Österreichs Fachkräften die einzigartige Möglichkeit, sich mit berufsbegleitenden Ausbildungen auf höchstem Niveau für Führungspositionen zu qualifizieren oder erfolgreich den Schritt in die Selbstständigkeit zu setzen. Ein Meilenstein für das lebensbegleitende Bildungsangebot der WIFIs: Im Jubiläumsjahr wurde mit der Fachrichtung Automatisierungstechnik erstmals eine Fachakademie auf Stufe VI im Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR) zugeordnet. 

Trotz Corona-Krise am Arbeitsmarkt gaben 75 Prozent der österreichischen Wirtschaftsbetriebe an, unter Fachkräftemangel zu leiden, wie das WKÖ-Wirtschaftsbarometer von Ende Mai zeigt. Für bestehende Mitarbeiter/innen und insbesondere die Unternehmer/innen selbst bringt dies eine wesentliche Zusatzbelastung mit sich. "Studienergebnisse wie diese zeigen eindeutig, dass der Fachkräftesicherung für Österreichs Unternehmen eine immer größere Bedeutung zukommt. Im Rahmen der WIFI-Fachakademien sorgen wir ganz gezielt dafür, dass heimischen Wirtschaftsbetrieben all jene top aktuell und auf höchstem Niveau ausgebildeten Expertinnen und Experten zur Verfügung stehen, die sie brauchen, um ihr Potential voll auszuschöpfen“, hebt WIFI Österreich-Kurator Markus Raml das Bildungsangebot der Fachakademien hervor. 

Fachkräfte-Schmiede Österreichs 

Berufsausbildungen auf fachlich höchstem Niveau, die einen hohen Praxisbezug, aktuelles Know-how und Schlüsselkompetenzen in den Bereichen Persönlichkeitsbildung und Unternehmens-führung miteinander verbinden – mit diesem Anspruch wurden die WIFI-Fachakademien 1991 ins Leben gerufen. Mittlerweile blickt das einzigartige Erwachsenenbildungsangebot auf eine 30-jährige Erfolgsgeschichte zurück. "Egal ob der angestrebte Karriereweg auf eine Leitungsposition im bestehenden Betrieb oder die Selbstständigkeit abzielt, die viersemestrigen Fachakademien machen es möglich. Mit Top-Ausbildungen am Puls der Zeit, die genau auf den Bedarf der Wirtschaft zugeschnitten sind. Das WIFI beweist damit einmal mehr, dass professionelle Berufsbildung keine Grenzen kennt“, so Raml.  

Automatisierungstechnik: Erstmals Fachakademie im NQR gleichwertig mit akademischem BA 

Ständig wachsende Anforderungen an die Automatisierungstechnik erfordern Expert/innen, die das Zusammenspiel der Bereiche Elektronik, Informatik und Maschinenbau beherrschen. Die besten Voraussetzungen dafür werden in der Fachakademie Automatisierungstechnik geschaffen. Derzeit wird diese Fachrichtung an den beiden WIFI-Standorten in Linz und in St. Pölten durchgeführt. WIFI Fachtechniker/innen für Automatisierungstechnik vermögen es, Robotik, Elektrotechnik, Prozesssteuerung sowie Mess- und Regelungstechnik perfekt miteinander zu verknüpfen. 

Mit dieser Berufsausbildung können sie komplexeste Automatisierungsprojekte leiten und sind in unterschiedlichsten Branchen höchst gefragt. Über 900 Absolvent/innen konnten davon bereits nachhaltig profitieren und individuelle Karrierewege beschreiten. "Mit der Bestätigung der Fachakademie Automatisierungstechnik im Nationalen Qualifikationsrahmen auf Stufe VI erfährt diese herausragende Ausbildung nun eine zusätzliche Anerkennung, die nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Die Einstufung auf demselben Niveau wie der Meister oder der Bachelor-Abschluss in der akademischen Welt ist ein eindrucksvoller Beleg für die wegweisende Konzeption dieser Berufsqualifikationen, deren Renommee damit international weiterwächst“, betont WIFI Österreich–Institutsleiterin Tatjana Baborek

Der NQR wurde in Österreich 2016 eingeführt, um berufliche Qualifikationen auf europäischer Ebene verständlicher, transparenter und besser vergleichbar zu machen. Das international anerkannte, achtstufige Register erleichtert die grenzüberschreitende Mobilität von Lernenden und Beschäftigten. Nach "WIFI-Diplom-Küchenmeister/in“ und "Zertifizierte/r Trainer/in in der Erwachsenenbildung Plus“ ist die FA Automatisierungstechnik bereits die dritte Qualifikation des WIFI, die in den NQR aufgenommen worden ist. 

Mit der Fachakademie von der Lehre zur Wunschkarriere 

Das Angebot der WIFI-Fachakademien reicht von Angewandter Informatik über Digitalisierte Produktion bis hin zu Medieninformatik und Mediendesign. Praktische Fertigkeiten und zukunftsträchtiges Fachwissen stehen dabei genauso im Mittelpunkt wie Kommunikations- und Managementkompetenzen sowie alle benötigten Soft Skills für bevorstehende Führungs-positionen. Auch einem weiterführenden Bildungsweg sind keine Grenzen gesetzt: Für mehrere Universitätslehrgänge schafft ein Fachakademien-Abschluss die benötigten Aufnahmevoraussetzungen. (PWK343/HSP)

Weitere Informationen zur FA Automatisierungstechnik:

Alles über den Nationalen Qualifikationsrahmen (NQR): www.qualifikationsregister.at 

Die WIFIs, die Wirtschaftsförderungsinstitute der Wirtschaftskammern, sind mit einem Marktanteil von rund 20 Prozent der größte Anbieter für berufliche Aus- und Weiterbildung in Österreich. Pro Jahr besuchen ca. 300.000 Kundinnen und Kunden über 30.000 Kurse, Seminare und Lehrgänge. Aktuell sind für die WIFIs 12.000 Trainer/innen im Einsatz. Seit mehr als 70 Jahren ist das WIFI mit einer Dachorganisation (WIFI Österreich), neun Landesinstituten und 80 Außenstellen kompetenter Partner der österreichischen Wirtschaft. Das WIFI International begleitet international tätige, österreichische Unternehmen mit beruflicher Aus- und Weiterbildung „Made in Austria“ in Länder der CEE- und SEE-Region. Gleichzeitig gibt es projektbezogene Aktivitäten in der Region GUS, China, Südostasien, Nordafrika, dem Nahen Osten sowie im arabischen Raum. 

Weiterführende Informationen:


Das könnte Sie auch interessieren