th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Zukunftsforum SHL gratuliert Florian Schwarzenauer zur Goldmedaille bei EuroSkills

Top-Fachkraft der Sanitär-und Heizungstechnik punktet mit seinem Können in Budapest!

Florian Schwarzenauer erreichte bei der Berufs-Europameisterschaft EuroSkills eine Goldmedaille im Bewerb der Sanitär- und Heizungstechnik
© SkillsAustria Florian Schwarzenauer erreichte bei der Berufs-Europameisterschaft EuroSkills eine Goldmedaille im Bewerb der Sanitär- und Heizungstechnik

Das Zukunftsforum SHL gratuliert Florian Schwarzenauer aus Hart im Zimmertal, der bei den Berufs-Europameisterschaften EuroSkills im Bewerb der Sanitär- und Heizungstechnik eine Goldmedaille erreicht hat. 

Andreas Rotter, Obmann des Zukunftsforum SHL und Salzburger Installateur-Landesinnungsmeister, erklärt: „Mit Top-Fachkräften wie Florian Schwarzenauer sind wir für die Zukunft bestens vorbereitet. Als Folge der Klima- und Energiestrategie der Bundesregierung werden in den kommenden Jahren mehr und mehr Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen saniert werden. Dafür brauchen wir noch mehr Top-Leute für eine Lehrausbildung in unserem Zukunftsberuf.“

Ing. Michael Mattes, Bundesinnungsmeister der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker betont: „Ebenso wie Herrn Schwarzenauer gratulieren wir auch dem Betrieb DBM Installationstechnik GmbH aus Strass im Zillertal, wo er beschäftigt ist. Spitzenleute sind das wichtigste Kapital von erfolgreichen Unternehmen.“ 

Die EuroSkills in Budapest fanden von 25.-29. September statt. Mit insgesamt 21 Medaillengewinnern ist Österreich die Vize-Europameisternation und beste EU-Nation. Die nächsten EuroSkills finden 2020 in Graz statt, auch da wird Österreich im Bewerb Sanitär- und Heizungstechnik vertreten sein. 


Über das Zukunftsforum SHL:

Das 2017 gegründete Zukunftsforum SHL versteht sich als Branchenplattform der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungs- (SHL-)Wirtschaft. Es schafft den Zusammenschluss von Handwerk, Großhandel sowie der Heizanlagen- und Zulieferindustrie und beschäftigt sich mit den Herausforderungen der Heizungswirtschaft. Der inhaltliche Fokus liegt bis 2020 insbesondere auf der Modernisierung von Anlagen zur Wärmeerzeugung und Warmwasseraufbereitung in Haushalten und Betrieben und damit einer signifikanten Erhöhung der Sanierungsrate. Als Instrumente zur Erreichung dieser Ziele setzt die Branchenplattform Öffentlichkeitsarbeit, Kampagnen und Lobbying ein.

Mitglieder des seit 2017 bestehenden Zukunftsforum SHL sind aktuell die Bundesinnung und die neun Landesinnungen der Installateure, die Österreichische Vereinigung des Sanitär- und Heizungsgroßhandels sowie die Unternehmen alpha innotec, Austria Email, Bosch/Junkers, Buderus, Danfoss, Grundfos, Herz, Honeywell, IMI Hydronic, JUDO, Novelan, Ochsner, Reflex Austria, THERMOCHEMA, Uponor, Vaillant, Viessmann, Vogel & Noot und Wilo.
Rund 500 besonders engagierte Installateurbetriebe sind beim Zukunftsforum SHL als „Sanierungsberater“ gelistet. Konsumenten können sich auf www.dieinstallateure.at über Energiesparmöglichkeiten informieren. (PWK646/us)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
Gasherd

Energiewende: Gasinfrastruktur spart Energiekunden drei Milliarden Euro pro Jahr 

Laut einer Studie von Navigant gelingt die Energiewende mit Gas viel günstiger als mit Strom alleine - Die Gaswirtschaft setzt auf Erneuerbares Gas als Energieträger der Zukunft mehr

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich

HOTREC fordert faire Wettbewerbsbedingungen für Europas Tourismusbranche 

Hotellerie-Obfrau Kraus-Winkler anlässlich EU-Wahl: EU muss gesundes Wachstum und sichere Beschäftigung durch den Tourismus in Europas Regionen erhalten mehr