th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery Flickr Youtube Instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

XIII. Wettbewerbssymposium am 13.11.2015: Entwicklungen 2015 – Ausblick 2016

Programm für die Veranstaltung der Wirtschaftskammer Österreich

Programm 

» Download Programm als Pdf

08:30 Uhr Registrierung und Frühstückskaffee

09:00 Uhr Begrüßung

  • Dr. Rosemarie Schön, Abteilung für Rechtspolitik, WKÖ

09:05 Uhr Keynote

  • Univ.Prof. Dr. Gerhard Clemenz, Institut für Wirtschaftswissenschaften der Universität Wien

09:30 Uhr Panel I

  • SC Hon.-Prof. Dr. Georg Kathrein, Bundesministerium für Justiz
  • SC Dr. Michael Losch, Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

10:30 Uhr Kaffeepause

11:00 Uhr Panel II

  • Dr. Anna Hammerschmidt, Wettbewerbskommission
  • Dr. Theodor Thanner, Bundeswettbewerbsbehörde
  • Vize-Präs. Dr. Michael Sachs, Bundesverwaltungsgericht
  • Mag. Nikolaus Schaller, Oberlandesgericht Wien als Kartellgericht
  • Dr. Alfred Mair, Bundeskartellanwalt

ca. 12:15 Uhr Diskussion

ca. 13:00 Uhr Ende der Veranstaltung


Moderation: 
Dr. Theodor Taurer, Abteilung für Rechtspolitik, WKÖ

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
SMEunited-Präsidentin und WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller

Rabmer-Koller: Wählen gehen und Europas Zukunft mitgestalten! 

#SMEs4Europe Kampagne: KMU können durch ihre Stimme Europa gestalten mehr

  • News
MINT-Fächer

330 neue MINT-Studienplätze in Fachhochschulen ab 2020 ist wichtiges Signal für Wirtschaftsstandort

Wirtschaftskammer Österreich sieht Notwendigkeit für weiteren Ausbau und fordert jährlich 1.200 neue FH-Studienplätze ab neuer Legislaturperiode mehr