th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Worldskills 2017 in Abu Dhabi: Tolles Ergebnis für Österreichs Tourismusberufe 

WKO-Gastronomie und Hotellerie gratulieren zu zwei Mal Bronze bei den 44. Berufsweltmeisterschaften

Alexander Stockl (Trainer Küche), Medaillengewinner Monika Pöllabauer und Christoph Fürnschuß und Elisabeth Schlechtriemen (Trainerin Service)
© WKÖ/SkillsAustria Alexander Stockl (Trainer Küche), Medaillengewinner Monika Pöllabauer und Christoph Fürnschuß und Elisabeth Schlechtriemen (Trainerin Service)

Die gastgewerblichen Fachverbände in der Wirtschaftskammer Österreich (WKO) freuen sich über das großartige Ergebnis ihres entsandten Nachwuchses bei den 44. WorldSkills Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi. Monika Pöllabauer, Restaurantservice im Landgasthof Willingshofer in der Steiermark, und Christoph Fürnschuß, Koch im Haberl & Fink’s Delikatessen in der Steiermark, holten beide Bronze für Österreich. Über 1.200 Teilnehmer aus 77 Nationen kämpften vom 15. bis 18. Oktober 2017 in 51 Wettbewerbsberufen um Medaillen.

Top-Leistungen der Bewerber bestätigen hohes Ausbildungsniveau

Mario Pulker und Siegfried Egger, die Obmänner der Fachverbände Gastronomie und Hotellerie in der WKO, gratulieren den Medaillenträgern: „Unser Nachwuchs hat bei diesem internationalen Wettbewerb wieder bewiesen, wie hoch das Ausbildungsniveau im österreichischen Gastgewerbe ist. Die Top-Leistungen unserer Teilnehmer bestätigen die Qualität unseres dualen Ausbildungssystems, das für viele Länder weltweit Vorbildwirkung hat.“ 

Besonderer Dank, so die beiden obersten Branchensprecher, gelte den Trainern des österreichischen Teams: „Sie haben großen Anteil an diesem fulminanten Ergebnis. Die Trainer unterstützen unsere Teilnehmer mit ihrem Fachwissen und ihrer langjährigen Erfahrung.“ Verantwortlich dafür waren für das Service Elisabeth Schlechtriemen und für die Küche Alexander Stockl.  

Fachverband Gastronomie

Der Fachverband Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich vertritt rund 60.000 Gastronomiebetriebe mit über 145.000 Beschäftigten. Mit einem Umsatz von ca. 9,1 Mrd. Euro leistet die heimische Gastronomie einen wertvollen Beitrag zur österreichischen Wirtschaft.

Fachverband Hotellerie

Der Fachverband Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich vertritt 17.000 Beherbergungsbetriebe mit 1,06 Millionen Betten. Mit über 41 Millionen Ankünften und knapp 141 Millionen Nächtigungen leistet die heimische Hotellerie einen wesentlichen Beitrag zur direkten und indirekten Wertschöpfung der Tourismus- und Freizeitwirtschaft. (PWK819/ES)

Rückfragen:
Fachverband Gastronomie
Dr. Thomas Wolf
E-Mail: gastronomie@wko.at

Fachverband Hotellerie
Mag. Matthias Koch
E-Mail: hotels@wko.at

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Gewerbe und Handwerk
Newsportal Scheichelbauer-Schuster: Reform der Gewerbeordnung endlich auf Schiene 

Scheichelbauer-Schuster: Reform der Gewerbeordnung endlich auf Schiene 

Qualität und Qualifikation weiter im Fokus – Liberalisierung der Nebenrechte bringt weitreichende Veränderung der Wettbewerbssituation, aber Kontrolle der erweiterten Nebenrechte unklar mehr

  • Handel
Newsportal Verleihung der „Goldenen Traube“ an Hofrat Walter Flak 

Verleihung der „Goldenen Traube“ an Hofrat Walter Flak 

Bundesgremium des Agrarhandels in der WKÖ zeichnet Leiter des Bundesamts für Weinbau in Eisenstadt für Verdienste um den österreichischen Weinhandel aus mehr

  • Industrie
Newsportal Kraftstoffpreise heute inflationsbereinigt günstiger als 1986 

Kraftstoffpreise heute inflationsbereinigt günstiger als 1986 

Und das trotz mehrfacher MÖSt-Erhöhungen bei Eurosuper um 24 Cent und Diesel um 17,6 Cent mehr