th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wirtschaft empört über jüngstes Unternehmer-Bashing übelster Sorte! 

AK-Video-Hetze gegen Arbeitgeber — Wirtschaftskammer fordert Entschuldigung des AKOÖ-Präsidenten bei Betrieben

Für absolute Empörung bei Unternehmerinnen und Unternehmern sorgt das neueste Video der Arbeiterkammer Oberösterreich, in dem sich deren Präsident im Abspann präsentiert. Mit diesem Video schafft es AKOÖ-Boß Johann Kalliauer, in die bis dato unterste Schublade gröblicher Beleidigungen zu greifen.

Das einmal mehr betriebene Unternehmer-Bashing in Form populistischer Selbstinszenierung ist ein Skandal und der Abgang des AK-Präsidenten als „Retter“ der Arbeitnehmer einfach nur blamabel. Das hat nichts mehr mit Interessenvertretung zu tun, sondern ist eine Beleidigung der Unternehmen auf Kosten der AK-Mitglieder.

Für WKO-Präsident Christoph Leitl und WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner ist das AK-Video eine Rufschädigung von Unternehmerinnen und Unternehmern als auch des heimischen Wirtschaftsstandorts: „Das ist nichts anderes als eine primitive Hetze gegen Arbeitgeber. Ein übles Klassenkampf-Video des AK-Präsidenten, das sich nicht einmal Karl Marx anschauen würde. Eine Entschuldigung des AKOÖ-Präsidenten bei den Betrieben wäre jetzt mehr als angebracht.“ 

Als oberste Vertreter aller österreichischen und oberösterreichischen Unternehmerinnen und Unternehmer fordern WKO-Präsident Christoph Leitl, WKOÖ-Präsident Rudolf Trauner, die WKOÖ-Vizepräsidentinnen Doris Hummer und Angelika Sery-Froschauer und WKOÖ-Vizepräsident Clemens Malina-Altzinger den oö. AK-Präsidenten auf, die Ausstrahlung dieses beleidigenden Videos sofort einzustellen! (PWK342/RH)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Junge Wirtschaft
v.l.: JW-Vorarlberg Vorsitzender Alexander Abbrederis, JW-Bundesvorsitzende Amelie Groß, WKÖ-Präsident Harald Mahrer und WK-Vorarlberg Präsident Hans-Peter Metzler

JW-Bundestagung in Bregenz: Bewusstsein für Zukunftsthemen schärfen 

WKÖ-Präsident Mahrer, JW-Bundesvorsitzende Groß, WK-Vorarlberg Präsident Metzler und JW-Vorarlberg Vorsitzender Abbrederis sind sich einig: Junge Unternehmer und Unternehmerinnen sind der Schlüssel für einen erfolgreichen Zukunftsstandort mehr

  • Junge Wirtschaft
Junge Wirtschaft

Bundestagung der Jungen Wirtschaft: 48 Stunden Innovation, Kreativität und Digitalisierung

Die 25. JW-Bundestagung machte Lust auf Unternehmertum - Im Mittelpunkt standen intelligente Netzwerke und neue Herangehensweisen für Erfolg in Zeiten des digitalen Wandels mehr