th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Wirtschaft begrüßt Klarheit für Studierende und angehende Absolventen

Prüfungs- und Finanzierungsmodalitäten der Hochschulen für die unmittelbare Zukunft sichergestellt

Studenten
© WKÖ

„Mit den heute präsentierten Vorgangsweisen und Hygieneempfehlungen ist für mehr als 380.000 Studierende und die Lehrenden an Hochschulen Klarheit geschaffen, damit das Semester erfolgreich in bestmöglicher Qualität zum Abschluss geführt werden kann. Die außerordentlichen Anstrengungen aller Beteiligten erhalten damit eine klare Perspektive und die Sicherheit, dass die Corona-Virus-bedingten Entwicklungen keine unbewältigbaren finanziellen Nachteile für Hochschulen und Studierende bringen. Besonders begrüßt wird, dass auch die Forschung bestmöglich weiterlaufen kann“ hält Mariana Kühnel, stv. Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), fest.

Umstieg zum Distance Learning geschafft

Die Hochschulen - öffentliche Universitäten, Fachhochschulen, Privatuniversitäten und Pädagogische Hochschulen - und ihre Lehrenden und Studierenden haben in den vergangenen zwei Monaten mit hohem Engagement den Umstieg zum Distance Learning geschafft.  

Die Wirtschaft begrüßt den Finanzierungsmodus für das Studienjahr 2020/2021 an Fachhochschulen, ruft dabei aber das Ziel des Regierungsprogramms in Erinnerung, die Anzahl der FH-Anfängerstudienplätze bedarfsorientiert auszubauen und die Fördersätze für FH-Studienplätze anzupassen. Gerade an FHs mit stark unternehmensbezogenen Fächerbündeln, technischen Studien und einem hohen Anteil der Bundesfinanzierung ist dies nötig, so Kühnel. (PWK192/FS)

von

Das könnte Sie auch interessieren

Plastikflaschen

Ressourcen schonen & Kosten sparen: Kreislaufwirtschaft alltagstauglich machen

Die Wirtschaft schlägt ein ganzheitliches Modell vor, um die ambitionierten EU-Recyclingziele zu erreichen. Dies ist volkswirtschaftlich kostengünstiger als alternative Modelle, vermeidet die Belastung von Konsumenten und Unternehmen und erfüllt darüber hinaus alle abfallpolitischen Zielvorgaben - nicht nur die Sammelquote für Kunststoffflaschen. mehr

Handy Tablet

Verlängerung der Corona-Kurzarbeit ab 1. Oktober 2020

Das Nachfolgemodell der Corona-Kurzarbeit schafft Planbarkeit und Sicherheit für Unternehmen mehr