th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Wien im Fokus von Cyber Security 

Zur Abwendung von Cyber Attacken braucht es Kollaboration und einen „Think like a Hacker“-Ansatz

Cyber Security
© WKÖ

Wie schützt man kritische Infrastruktur vor Cyber-Attacken? Diese Frage stand im Mittelpunkt der Vienna Cyber Security Week 2018, zu der die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich, die Energypact Foundation, das Austrian Institute of Technology und die Cyber Sicherheit Plattform der österreichischen Bundesregierung geladen hatten. 

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA unterstützte die internationale Konferenz mit mehr als 250 Teilnehmern aus rund 40 Ländern durch die Organisation von bilateralen B2B-Gesprächen von potentiellen Partnern und Abnehmern. 

In seiner Eröffnungsrede wies der für Afrika und Nahost zuständige Regionalmanager Rudolf Thaler auf die „Notwendigkeit der Kollaboration hin, um Cyber-Attacken erfolgreich abzuwehren“. 

400 Milliarden US-Dollar Schaden durch Cyber-Attacken

Der Schaden der globalen Wirtschaft in Folge von Cyber-Attacken beträgt laut Experten pro Jahr 400 Milliarden US-Dollar. Unternehmen haben im Schnitt pro Jahr 130 Sicherheitsbedrohungen mit durchschnittlichen Kosten von 11,7 Millionen US-Dollar - Tendenz stark steigend. 

Für Unternehmen ist Cyber Secrity eine Top Management Aufgabe und betrifft jeden einzelnen Mitarbeiter im Unternehmen. Den besten Schutz bieten Mitarbeiterschulungen, um Phishing-Attacken vorweg abzuwehren sowie auch gezielte Tests durch Hacker nach dem Denkansatz: „Think like a Hacker“.

Die Vienna Cyber Security Week setzt sich zum Ziel, die wichtigste Plattform für diesen Austausch von Behörden, Betreibern und Lösungsanbietern aus aller Welt zu werden. Und AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA wird in Zukunft dazu beitragen, die Wiener Konferenz zur globalen Cyber-Sicherheits Plattform weiter zu entwickeln. (PWK077/PM)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales

Exporttag 2017: größte Exportveranstaltung Österreichs im Haus der Wirtschaft 

WKÖ-Präsident Leitl: mit dem Export geht es wieder aufwärts – stärkste Exportsteigerung der letzten fünf Jahre im ersten Quartal mehr

  • Internationales
Außenwirtschaft Zahlungssystemen per Mobiltelefon

Afrika ist weltweit führend bei FinTech-Innovationen 

Erste Afro-Zukunftsreise der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA von 15. bis 20. April nach Kenia und Nigeria gibt Einblicke in die FinTech-Innovationsdynamik des Wachstumskontinents mehr

  • Internationales

Silicon Valley: Startups profitieren vom Wettbewerb und haben Chance auf Vernetzung 

Pitching-Wettbewerbe im Silicon Valley sind auch für rot-weiß-rote Startups eine ideale Bühne, um sich der Venture Capital Community und Top-Unternehmen zu präsentieren mehr