th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Werbeartikelhandel schärft Berufsbild und Image 

Werbeartikelhandel formiert sich zu einer eigenen Berufsgruppe in der Wirtschaftskammer Österreich

Wer kennt sie nicht? Werbeartikel, die kleinen nützlichen Dinge mit Werbebotschaften, vom einfachen „give away“ bis zur kompletten „Merchandising-Kollektion“. Der Werbeartikelhandel selbst blieb jedoch bislang – zumindest in der Wirtschaftskammerorganisation - eher im Hintergrund. Das ändert sich nun: Im Bundesgremium des Versand-, Internet- und allgemeinen Handels wurde nunmehr ein eigener Ausschuss des Werbeartikelhandels eingerichtet, der sich mit den spezifischen Angelegenheiten dieser Branche befassen wird. Zum Vorsitzenden wurde Sebastian Paß (NÖ) gewählt, ihm als Stellvertreter zur Seite stehen Manfred Janek (Vbg.), Robert Albin Meschnig (Ktn.) sowie Christian Pichler (Wien). 

Neben der fachlichen und rechtlichen Beratung und Information der Mitglieder sind die Projekte des Werbeartikelhandels sehr ambitioniert. In eigenen Arbeitsgruppen werden Schwerpunktthemen erarbeitet. Mit Workshops/Modulen für Bildungseinrichtungen und Veranstaltungen der Werbewirtschaft soll das Bewusstsein für die Wertigkeit und die besondere Effizienz haptischer Werbetools gestärkt werden. 

Rechtliche Normen und Antikorruption

Rechtsvorschriften und Verhaltensnormen im Zusammenhang mit Antikorruption spielen für den Werbeartikelhandel eine besondere Rolle. Eine „Compliance-Fibel“ mit rechtlichen Rahmenbedingungen sowie Best-Practice-Beispielen soll Unternehmen des Werbeartikelhandels unterstützen.

Schließlich sollen die Vorteile eines Werbeartikels in Bezug auf Reichweite, Kontakte und Effizienz sowie der Werbeartikelhandel selbst als Dienstleister hervorgehoben werden. (PWK170/SR)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Handel
Fleisch

Lebensmittelhandel bietet beste Qualität zu guten Preisen, Konsumenten entscheiden selbst 

WKÖ-Lebensmittelhandelsobmann Kiennast: „Kunden erwarten zu Recht ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis“ – Lebensmittelhandel in Österreich hart umkämpft mehr

  • Handel
Spartenobmann Peter Buchmüller

Handelsobmann Buchmüller: „Chance jetzt nützen und EU-Richtlinie zu unfairen Handelspraktiken komplett neu aufsetzen“ 

Verhandlungen über unausgegorene EU-Richtlinie zu unfairen Handelspraktiken (UTPs) vorerst auf Eis gelegt - Buchmüller: „Aufklärungsarbeit und Sensibilisierung der WKÖ-Bundessparte Handel haben gefruchtet“ mehr