th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

Weltmarktführer bei TV-Grafiksoftware Vizrt gewinnt Exportpreis

Sieger in Kategorie Information und Consulting punktet mit Vizualisation in Real Time – Wird weltweit von TV-Stationen verwendet – Derzeit bei Fußball-WM-Analysen im ORF

Bildschirm
© WKÖ

Die Vizrt GmbH konnte die Jury mit ihrer Grafiksoftware, die von den Olympischen Spielen bis zu den US-Präsidentschaftswahlen bei fast allen namhaften TV-Stationen weltweit verwendet wird und derzeit auch bei den Analysen der Fußball-WM im ORF zu sehen ist, überzeugen. Anlässlich des Exporttages der AUSSENWIRTSCHAFT ÖSTERREICH wurden gestern zum 24. Mal die erfolgreichsten heimischen Exportunternehmer ausgezeichnet. Bei der Exporters´ Nite im Museumsquartier in Wien würdigten Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck und WKÖ-Präsident Harald Mahrer außerordentliche Erfolge heimischer Unternehmer auf Auslandsmärkten.

In der Sparte Information und Consulting, die über 125.000 Dienstleistungsunternehmen aus den Bereichen Information, Kommunikation und Consulting vertritt, bewerben sich traditionell besonders innovative Unternehmen um die begehrte Trophäe. 

Österreichisches Knowhow

Der Erfolg des diesjährigen Siegers und Weltmarktführers im Grafikbereich im Fernsehen, dessen Name für Vizualisation in Real Time steht, gründet sich auf österreichisches Knowhow. Am Standort in Vomp liegt die Verantwortung für die konzernweite IT sowie die Entwicklung der Grafiksoftware VizEngine als Kernprodukt des Unternehmens.

Hochinnovative Software

Das Ingenieurbüro ASQS (Advanced Safety and Quality Solutions) GmbH steht für Sicherheit und überzeugte auf Platz 2 mit hochinnovativer Software für Qualitätsmanagement in den Bereichen Luftfahrt, Seefahrt- und Offshore.

Spezialist im Exportgeschäft

Das Beratungsunternehmen Bruck Consult konnte als Spezialist im russischen Exportgeschäft und Veranstalter des weltweit einzigartigen Radsportprojekts „Red Bull Trans-Siberian Extreme“ Platz 3 für sich verbuchen. 

„Die wissensbasierten Dienstleistungsunternehmen spielen als Motor des Innovations- und Zukunftsstandortes Österreich eine Schlüsselrolle für die heimische Wirtschaft. Unsere Unternehmen überzeugen dabei auch international durch innovative Leistungen und hohe Qualität“, zeigt sich Bundeessparten-Obmann Robert Bodenstein über die Leistungen der heimischen Exportunternehmen beeindruckt und gratuliert den Preisträgern herzlich. (PWK456/ES)

Die Exportpreisträger 2018 in der Kategorie Information und Consulting:

  • Gold: Vizrt GmbH, Vomp
  • Silber: ASQS GmbH, Wien
  • Bronze: Bruck Consult, Wien
von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Tourismus und Freizeitwirtschaft
Koch

Tourismuswirtschaft: Beruf des Kochs als Mangelberuf definieren

Nocker-Schwarzenbacher: Rasche Umsetzung notwendig – Wintersaison steht vor der Tür  mehr

  • Information und Consulting
Versicherungsmakler

Neue Versicherungsvertriebsrichtlinie tritt ab Oktober 2018 in Kraft 

Versicherungsmakler diskutieren in Alpbach über IDD und Digitalisierung mehr