th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Weitere Verschärfung der Covid-Maßnahmen ab 21.9., 0 Uhr

Einschränkungen bei privaten Veranstaltungen und in der Gastronomie

WKÖ
© WKÖ

Aufgrund der steigenden Covid-19-Infektionszahlen in Österreich hat sich die Bundesregierung entschlossen, die Schutzmaßnahmen weiter zu verschärfen, siehe FAQs. Ab Montag, 21.9., 0 Uhr, gelten zusätzlich zu den bestehenden Bestimmungen folgende bundesweiten Regelungen:

Private Veranstaltungen:

  • Maximal 10 Personen bei privaten Feiern und sonstigen Veranstaltungen indoor
    • Ausgenommen sind insbesondere Begräbnisse
    • Für Fitnessstudios gilt die 10-Personen-Regel nur für Trainingskurse mit fixen Beginn- und Endzeiten
    • Für private Feiern outdoor ohne zugewiesene und gekennzeichnete Plätze gilt die Begrenzung von max. 100 Personen
  • Für professionell organisierte Veranstaltungen mit zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen bleiben die bisher geltenden Regeln: 1.500 (indoor) bzw. 3.000 Personen (outdoor)

Gastronomie:

  • Einheitliche Sperrstunde um 1 Uhr für alle Gastronomie-Betriebe, auch bei geschlossener Gesellschaft
  • Maskenpflicht auch für Gäste, außer sie sitzen am Tisch
  • Maximal 10 Personen an einem Tisch
  • Konsumation von Speisen und Getränken indoor nur am Sitzplatz

MNS-Pflicht:

  • Verpflichtendes Tragen von MNS-Masken auf Märkten und Messen

Verlängerung der gesenkten Mehrwertsteuer für Gastronomie, Tourismus und Kulturbereich angekündigt

Die Einschränkungen bedeuten eine weitere Belastung. Positiv ist daher, dass im Zuge der Verschärfung der Regeln in der Gastronomie und für private Feiern der reduzierte Mehrwertsteuersatz von fünf Prozent für Gastronomie, Tourismus und im Kulturbereich bis Ende 2021 verlängert wird. Damit wird diese wichtige Entlastungsmaßnahme für die Betriebe fortgeführt.

Sobald weitere Details zu den von der Bundesregierung angekündigten Maßnahmen bekannt sind, werden wir diese auf wko.at/corona zur Verfügung stellen.

Das könnte Sie auch interessieren

Harald Mahrer und Karlheinz Kopf

WKÖ-Spitze: Fixkostenzuschuss überlebenswichtig für schwer betroffene Branchen

WKÖ-Präsident Mahrer und –Generalsekretär Kopf fordern rasche Lösung bei der Notifizierung der Phase 2 des Fixkostenzuschusses mehr

WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Generalsekretär Karlheinz Kopf

WKÖ-Spitze: „Zusätzliche Covid-Maßnahmen müssen den Wirtschaftsstandort in Summe schützen“

Eindämmung des Coronavirus ist Basis, um Wirtschaft wieder in Schwung zu bringen – wirtschaftliche Folgen für Betriebe müssen aber mitgedacht und kompensiert werden mehr