th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Weitere Klarstellungen zur Vermarktung von Desinfektionsmitteln

Infoblatt der WKÖ informiert über Voraussetzungen für Unternehmen, um Desinfektionsmittel zu vermarkten

Desinfektion
© WKO

Die Wirtschaftskammer Österreich stellt in Zusammenarbeit mit dem Umweltministerium umfassende Informationen zu Desinfektionsmitteln zur Verfügung. Damit wird aufgeklärt, welche Voraussetzungen Unternehmen haben müssen, damit sie in Österreich im Rahmen der Corona-Krise Desinfektionsmittel vermarkten dürfen.

Trotz Corona-Krise darf nicht jedes Unternehmen ohne Zulassung Desinfektionsmittel vermarkten. Die sichere Verwendung der eingesetzten Produkte und deren Wirksamkeit stehen stets im Vordergrund. Um die Versorgung mit wirkungsvollen und sicheren Desinfektionsmitteln zu ermöglichen, hat die WKÖ eine Notfallzulassung eingeholt. Wie österreichische Unternehmen diese für sich nutzen können, erklärt das - mit dem Umweltministerium abgestimmte - Infoblatt der WKÖ.

Das könnte Sie auch interessieren

Der steirische Onlinehandelsspezialist NICESHOPS

Die Drohne bringt´s

Der steirische Onlinehandelsspezialist NICESHOPS ist eines der größten E-Commerce-Unternehmen Österreichs. Derzeit wird hier an neuen Transportmodellen getüftelt, die den Transport von Paketen mittels Drohnen vorsehen. mehr

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

WKÖ-Kopf: "Grenzüberschreitendes Wirtschaften zwischen Ungarn und Österreich wieder ohne Einschränkungen möglich"

Aufhebung der Kilometer- und 24-Stunden-Beschränkung letzter Baustein – Dank an die Verhandlungspartner beider Seiten mehr