th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKÖ: Lehrlingspaket macht Duale Ausbildung noch attraktiver

Landertshammer: Kostenübernahme der Lehrabschlussprüfungen und geförderte Sprachkurse für Lehrlinge steigern Kompetenz und Image

Das von Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner eingebrachte und heute von der Bundesregierung beschlossene Lehrlingspaket wird von der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) begrüßt. „Dass künftig die vollen Kosten für alle Vorbereitungskurse von Lehrabschlussprüfungen übernommen werden, ist ein wichtiger Schritt, der die Attraktivierung der Lehrberufe vorantreibt“, betont Michael Landertshammer, Leiter der Abteilung für Bildungspolitik der WKÖ. Bisher war die Kostenrückerstattung für die Lehrabschlussprüfungen mit 250,- Euro limitiert. Solche Vorbereitungskurse seien besonders wichtig, da deren Absolventen bei den Lehrabschlussprüfungen deutlich besser abschneiden.

Zu begrüßen sei auch, dass künftig Sprachkurse für Lehrlinge gefördert werden. „Internationalisierung ist in einer globalen Wirtschaftswelt das Um und Auf für Unternehmen sowie deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Daher sind geförderte Sprachkurse für Lehrlinge diesbezüglich eine richtige Maßnahme, um die internationale Kompetenz unserer Lehrlinge zu heben und generell das Image der Dualen Ausbildung zu steigern“, so Landertshammer abschließend. (PWK292/BS)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • EU-Panorama

EU-Panorama vom 21. September 2018

WKÖ unterstützt heimische Unternehmen gezielt bei Brexit-Vorbereitungen – mit oder ohne „Deal“ mehr

  • News
WKÖ-Vizepräsidentin und UEAPME-Präsidentin Ulrike Rabmer-Koller und Vera Jourová, EU-Kommissarin für  Justiz, Verbraucherschutz und Gleichstellung

WKÖ-Vizepräsidentin Rabmer-Koller: Digitalisierung als zentrales Zukunftsthema für Klein- und Mittelbetriebe 

Rabmer-Koller tritt bei EU-Kommissionsvize Ansip und EU-Kommissarin Jourova für zukunftsfitte Rahmenbedingungen ein mehr