th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Bernd Spalt neuer Obmann der Bundessparte Bank und Versicherung

Wahl erfolgte einstimmig - Dank an Vorgänger Treichl, insbesondere für dessen erfolgreichen Einsatz zur Reduktion der überproportionalen Bankenabgabe in Österreich

BSBV-Obmann Bernd Spalt
© WKÖ/DMC BSBV-Obmann Bernd Spalt

Bei der Spartenkonferenz der Bundessparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Österreich heute, am 19.6.2020, wurde Bernd Spalt einstimmig zum Bundesspartenobmann gewählt und folgt damit in dieser Funktion auf Andreas Treichl.

Bernd Spalt (52) ist seit Jänner 2020 Vorsitzender des Vorstandes der Erste Group Bank AG. Spalt hat seine Berufslaufbahn in der Erste Group direkt nach seinem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien begonnen. In Verlauf von mehr als zwei Jahrzehnten hat Spalt bei der Erste Group verschiedenste Vorstandspositionen in der CEE-Region sowie auf der Holdingebene bekleidet, wobei er eine federführende Rolle bei mehreren strategischen Neupositionierungsvorhaben innehatte.

"Nehmen volkswirtschaftliche Verantwortung sehr ernst"

"Vor uns allen liegt die Herausforderung, ein optimales Gleichgewicht zwischen der Sorge um die Gesundheit und dem Wohlergehen der gesamten Gesellschaft einerseits und der Unterstützung einer robusten und nachhaltigen wirtschaftlichen Erholung von der Covid-19 Krise anderseits zu schaffen. Wir nehmen unsere volkswirtschaftliche Verantwortung sehr ernst. Daher werden wir - als Banken- und Versicherungssektor – weiterhin eng mit den österreichischen und europäischen Entscheidungsträgern zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass wir die richtigen Lösungen für unsere Kundinnen und Kunden finden", sagt der neue Bundesspartenobmann Bernd Spalt.

Nach fünf Jahren an der Spitze der Bundessparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) endet die Funktionsperiode von Andreas Treichl. Treichl, bis Ende 2019 Vorstandsvorsitzender der Erste Group Bank AG, hatte die Funktion als Bundesspartenobmann und Sprecher und oberster Interessenvertreter der heimischen Kredit- und Versicherungswirtschaft seit 2015 inne.

Dank an Vorgänger Treichl

Der neu gewählte Bundesspartenobmann stellt seinen Dank an seinen Vorgänger allem voran: "Andreas Treichl hat die heimische Kredit- und Versicherungswirtschaft im Inland wie auch auf dem internationalen Parkett mit Herzblut und klaren Worten vertreten", so Bernd Spalt. Auch in der COVID-Krise habe sich gezeigt, was Erfahrung ausmache. Für Treichl sei immer klar gewesen, dass die Banken gerade jetzt zeigen müssten, was es heiße, für die Kunden da zu sein und wie wichtig Wachstumsimpulse für das Hochfahren der Wirtschaft seien.

Die Mitglieder der Sparte Bank und Versicherung sind die zentralen Akteure des Finanzplatzes. Banken stellen die finanzielle Infrastruktur zur Verfügung und ermöglichen mit Krediten an die Unternehmer Investitionen und Arbeitsplätze. Gerade in Krisen wie COVID-19 von noch zentraler Bedeutung. Das hohe Verantwortungsbewusstsein der Banken für die österreichischen Unternehmen kommt gerade in der aktuellen Herausforderung deutlich zum Ausdruck. Von der Vorfinanzierung der Kurzarbeit über garantierte Kredite sind Banken gerade auch in herausfordernden Zeiten verlässlicher Partner der Betriebe. Die Versicherungswirtschaft sichert Einzelne und ist auch in der privaten Altersvorsorge von zentraler Bedeutung. Auch Pensionskassen spielen bei privater Altersvorsorge eine wichtige Rolle. Die Sparte setzt sich national und international für wettbewerbsfähige Rahmenbedingungen ein.

(PWK274/JHR)

Das könnte Sie auch interessieren

Immo

WKÖ Fachverband Immobilien präsentiert brandneuen Immobilienpreisspiegel 2020

Branchensprecher Georg Edlauer: „Kompaktes und verlässliches Nachschlagewerk, gerade in der aktuellen Situation“ mehr

Filmwirtschaft

Mahrer: Ausfallhaftung enorm wichtige Maßnahme für Filmwirtschaft

Exzellente Contentproduktion in Österreich wieder in Gang bringen – Risiken für Filmproduktionen werden minimiert mehr