th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ zu Lockdowngerüchten

Klarstellung aus dem Bundeskanzleramt

Logo
© WKÖ

Derzeit werden in hoher Frequenz unter anderem WhatsApp-Nachrichten geteilt, in denen ein möglicher Lockdown mit geschlossenen Lokalen und nächtlichen Ausgangsbeschränkungen ab 17.11.2021 genannt wird. Das Bundeskanzleramt hat dies bereits dementiert und die Gerüchte als „falsch“ bezeichnet. Diese Klarstellung ist wichtig, um Betriebe und in weiterer Folge Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht zu verunsichern. 

Das könnte Sie auch interessieren

Homeoffice, Arbeitsplatzpauschale

WKÖ-Kopf: Steuerliche Erleichterungen stärken Betrieben den Rücken

Arbeitsplatzpauschale, Steuer-Stundungen und Gutschein-Regelung passieren den Finanzausschuss mehr

Harald Mahrer und Karlheinz Kopf

WKÖ-Spitze zu Corona-Maßnahmen: Stufenplan gibt Planungssicherheit

Impfanreize und Aufklärungsarbeit sind Gebot der Stunde - Betriebe und Beschäftigte brauchen Planungssicherheit mehr

WKÖ

Österreich rückt im Digital Economy and Society Index (DESI) in die Top 10 auf

Österreich ist erstmals seit 2017 wieder in den Top 10 und überholt Deutschland und Belgien. mehr