th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKÖ-Vizepräsidentin Rabmer-Koller bei UN-Weltklimakonferenz in Bonn: „Innovative Umwelttechnik hilft Klimaziele zu erreichen“ 

Klimaschutz „Made in Austria“: rot-weiß-rote Unternehmen und Start-ups präsentieren ihre innovativen Lösungen in Bonn

WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller und Bundesminister Andrä Rupprechter, der den Österreich Event auf der Klimakonferenz eröffnete
© WKÖ WKÖ-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller und Bundesminister Andrä Rupprechter, der den Österreich-Event auf der Klimakonferenz eröffnete

Die Klimakonferenz COP23 ist die jährlich stattfindende Vertragsstaatenkonferenz der UN-Klimarahmenkonvention. Parallel zu den offiziellen Verhandlungen findet auf der Klimakonferenz auch die weltweit größte internationale Klimaschutz-Leistungsschau statt: Staaten und Organisationen präsentieren sich mit eigenen Pavillons und bei Side-Events tauschen sich Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft und NGOs über Best Practice-Projekte aus. Die Klimakonferenz zeigt: Gute Lösungen sind international gefragt, und mit dem Pariser Klima-Abkommen bieten sich gerade im Green Tech-Bereich neue Geschäftschancen und Exportmöglichkeiten.  

Mit einem eigenen Österreich-Event bieten die AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der Wirtschaftskammer Österreich und brainbows österreichischen Unternehmen und Start-ups eine Bühne, auf der die österreichische Green Tech-Branche ihre Lösungen im Kampf gegen den globalen Klimawandel vorstellen und sich mit der internationalen Klimaschutz-Welt vernetzen kann. Die Eröffnung erfolgte durch Bundesminister Andrä Rupprechter. Bei einem Netzwerkempfang konnten hochrangige Gäste wie der Bonner Oberbürgermeister Ashok-Alexander Sridharan, der Generaldirektor der von Arnold Schwarzenegger gegründeten Klimaschutzorganisation R20 und die Umweltaktivistin Prinzessin Abze Djigma aus Burkina Faso begrüßt werden.  

Österreichische Präsenz setzt starkes Signal zum Klimaschutz

WKÖ-Vizepräsidentin Rabmer-Koller betont: „Österreichische Unternehmen liegen in der Umwelt- und Energietechnologiebranche im internationalen Vergleich auf einer hervorragenden Position und punkten durch hochqualitative Produkte und Systemlösungen. Eine Präsenz der österreichischen Wirtschaft bei der Klimaschutzkonferenz ist ein starkes Signal, dass österreichische Produkte und Technologien einen Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten können.“ 

Als Orientierungshilfe arbeitet die WKO gemeinsam mit der Austrian Development Agency (ADA) und brainbows an einem Post-Paris-Navigator, um den Einstieg in die internationale Klimaschutzwelt zu vereinfachen. Denn, so Rabmer-Koller: „Die Green Tech-Branche leistet einen wertvollen Beitrag für unsere Umwelt, stärkt den Wirtschaftsstandort und schafft zukunftsträchtige Arbeitsplätze. Die Branche ist sehr dynamisch und wächst überproportional mit hohem Exportpotential -  fast zwei Drittel der Umsätze werden im Export erwirtschaftet. Daher ist es besonders wichtig, die österreichischen Unternehmen optimal auf den internationalen Märkten zu unterstützen.“ (PWK878/SR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales

Internationale Einkäufer vertrauen auf „Taste of Austria“ 

„Marktplatz Österreich Lebensmittel“ am 4. Oktober: Zum 12. Mal präsentieren heimische Anbieter über 240 internationalen Einkäufern ihre Nahrungsmittel und Getränke mehr

  • Internationales
Aussenwirtschaft Austria

Afrika-Tag in der Wirtschaftskammer: Rekordinteresse am Wachstumskontinent Afrika 

WKÖ-Präsident Leitl: „Bewusstsein stärken für enorme Chancen heimischer Unternehmen am afrikanischen Markt“ - Erwarte das Unerwartete als Schlüssel zum Erfolg mehr

  • Internationales
WirtschaftsOskar Gewinner Gruppenfoto

WirtschaftsOskar 2018 in Los Angeles vergeben: And the Winners are ... 

ESS Engineering, Hirsch, Binder+Co, AGRU, AT&S und Doka Ventures sind Gewinner des USA-BIZ AWARD für österreichische Spitzenleistungen am amerikanischen Markt mehr