th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Ende der flächendeckenden Maskenpflicht wäre dringend notwendiger Schritt

WKÖ-Trefelik: "Auch im Lebensmittelhandel und in den Drogerien sollte die Maskenpflicht entfallen"

Mann kauft mit FFP2 Maske in Drogerie ein
© Adobe | Wellnhofer Designs

"Das Ende der Maskenpflicht im Handel ist ein überfälliger Schritt, den wir uns schon lange erhofft haben," sagt Rainer Trefelik, Obmann der Bundessparte Handel in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). "Nur sollte der in Aussicht gestellte Wegfall der Maskenpflicht im gesamten Handel, also auch im Lebensmittelhandel, in den Drogerien und Trafiken gelten." Trefelik begründet seine Forderung damit, dass in der Vergangenheit im Handel – unabhängig von der Branche – so gut wie keine Infektionen stattgefunden haben.

"Wir müssen lernen, mit dem Virus zu leben, dessen momentane Mutationen glücklicherweise zu weniger Spitalsaufenthalten führen, als die ursprünglichen Corona-Stämme. Derzeit sieht es so aus, als würde vor allem auch das wärmere Wetter die Infektionszahlen wieder deutlich verringern. Dieser Trend erlaubt es aus meiner Sicht, endlich den Weg zu mehr Normalität zu gehen und damit ein Signal für mehr Kauflust, fürs Bummeln und fürs Shoppen zu setzen. In vielen Branchen des österreichischen Handels gibt es einen enormen Aufholbedarf, um die Existenz der Betriebe auf längere Sicht und damit Arbeitsplätze und Wohlstand zu sichern," so Trefelik. 

(PWK155/NIS)

Das könnte Sie auch interessieren

Chemikerin bei der Arbeit

Chemische Industrie: Ausbau der heimischen Penicillin-Produktion stärkt Wirtschafts- und Gesundheitsstandort

Sandoz erhöht mit seiner Investition in Kundl/Tirol die Versorgungssicherheit mit Antibiotika mehr

Immobilien

FV-Immobilienwirtschaft: Immobilienmakler fordern Ende der Verunglimpfung der Branche

Makler:innen sind das Schutzschild für Mieter:innen vor überhöhten Mieten und unerlaubten Ablösen – Fachverband warnt seit langem vor negativen Folgen des Bestellerprinzips mehr

Kühe, Vieh beim Fressen, Futtermittel

Futtermittelbranche unter Druck: Keine Entspannung in Sicht

Volatile Rohstoffmärkte, deutliche Preissteigerungen bei Energieträgern und der Fachkräftemangel setzen den österreichischen Mischfutterherstellern zu mehr