th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Spitze: Öffnungskommission als erfolgversprechendes Instrument für schnellen, gemeinsamen Öffnungsplan

Wirksame Pandemiebekämpfung kann nur durch Schulterschluss von Politik, Gesellschaft und Wirtschaft funktionieren 

Harald Mahrer und Karlheinz Kopf
© WKÖ/Nadine Studeny

Die Ankündigung einer Öffnungskommission, um Lockerungsschritte ab Mai vorzubereiten, wertet die WKÖ-Spitze als richtige und vernünftige Maßnahme: "Jetzt gilt es, die Zeit bis Mai zu nutzen, um den nach wie vor vom Lockdown betroffenen Branchen Gastro und Hotellerie, im Kultur- und Veranstaltungsbereich, sowie dem Handel und den körpernahen Dienstleistern im Osten des Landes eine Perspektive zu geben", sagt Harald Mahrer, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).  

"Die Einbindung aller Akteure ist zu begrüßen, denn so kommen wir zu Planbarkeit und zu einer Verbindlichkeit, die die Unternehmen und ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dringend benötigen", betont Karlheinz Kopf, Generalsekretär der WKÖ.  

Die Betriebe haben seit Beginn der Pandemie vorbildhaft Präventionskonzepte entwickelt und sind mittlerweile über die betrieblichen Tests auch wichtiger Teil der flächendeckenden österreichischen Teststrategie. "Jetzt muss man gemeinsam unter Abwägung der Risiken und Möglichkeiten in der Pandemiebekämpfung weiterkommen und flächenwirksam jene Werkzeuge zur Anwendung bringen, die uns zu einem dauerhaft sicheren Offenhalten führen. Unsere Betriebe und wir als Sozialpartner stehen für konstruktive Gespräche darüber jederzeit zur Verfügung", so Mahrer und Kopf abschließend. (PWK164/us)

Das könnte Sie auch interessieren

Stv. WKÖ-Generalsekretärin Mariana Kühnel

WKÖ-Kühnel: „Gute Vorbereitung ist schon der halbe Erfolg - eine erfolgreiche Gründung braucht einen detaillierten Businessplan, der alle Szenarien abdeckt“

1.688 Gründer nutzten 2021 die i2b-Plattform - Wirtschaftskammer und Erste Bank Sparkasse prämierten Österreichs beste Businesspläne  mehr

Bargeld

Cashback-Aktion der Wirtschaftskammern schafft bundesweite Kaufanreize

Wirtschaftskammern vergüten 20 % des Bruttokaufpreises von Gutschein-Rechnungen mehr

WKÖ-Präsident Harald Mahrer

WKÖ-Mahrer: Dank an Christoph Leitl für 4 Jahre starke Eurochambres-Präsidentschaft im Dienst der europäischen Unternehmen

Leitl gibt Funktion als Präsident der Europäischen Wirtschaftskammern zum Jahreswechsel an Luxemburger Luc Frieden ab – weiterhin Vorsitzender der Global Chamber Platform mehr