th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Spitze: Lockerungsschritte geben stark betroffenen Branchen Perspektive über den Sommer

Kontrolliertes Hochfahren in der Veranstaltungswirtschaft mit klarem Fahrplan - Fall der Maskenpflicht wesentliche Erleichterung für besonders betroffene Gastronomie  

WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Generalsekretär Karlheinz Kopf
© WKÖ/Knopp WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Generalsekretär Karlheinz Kopf

„Die nun angekündigten Lockerungen für die Gastronomie und den Eventbereich geben diesen Branchen rechtzeitig zum Sommerstart eine wichtige Perspektive für die kommenden Wochen und Monate. Damit greift die Bundesregierung wesentliche Forderungen der Wirtschaft auf, die Betriebe in diesen stark betroffenen Bereichen wirtschaftlich einen Schritt nach vorne bringen. Damit machen wir insgesamt wieder einen deutlichen Schritt hin zur Normalität“, sagten heute, Mittwoch, WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Generalsekretär Karlheinz Kopf. 

"Kontrolliertes Hochfahren" wird möglich

Mahrer verwies darauf, dass der nun avisierte Stufenplan für die Veranstaltungswirtschaft auch diesen Betrieben nun die Möglichkeit auf ein „kontrolliertes Hochfahren“ gebe. Gerade was Hochzeiten und andere Feierlichkeiten anlagt, seien nach wie vor eine Vielzahl an nachgelagerten Bereichen von Einschränkungen betroffen gewesen: „Die Branche hat hier bereits mit Nachdruck eine klare Richtung eingefordert. Nun gibt es einen Fahrplan, damit sich die Betriebe vorbereiten können“. 

Maskenpflicht in der Gastronomie fällt

Ebenfalls begrüßt die WKÖ das Fallen der Maskenpflicht in der Gastronomie: „Für die Betriebe und vor allem die Beschäftigten ist das eine große Erleichterung in der Praxis“, so Kopf. Das Verfolgen einer klaren Containment-Strategie sei im Sinne der Wirtschaft und werde maßgeblich dazu beitragen, dass schnell und effizient auf mögliche Veränderungen reagiert werden könne. (PWK287)

Das könnte Sie auch interessieren

LKW

Transportwirtschaft fordert ökologische Anreize im Mautsystem

Klacska: „Deutliche Senkungen für umweltfreundliche Fahrten wären Hilfe für die Branche“ mehr

Arzt

Klarstellung: Der PRIKRAF zahlt nur medizinisch notwendige Eingriffe

Sogenannte Schönheits-Operationen können manchmal für die Gesundheit erforderlich sein. mehr