th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Spitze zu Öffnungsschritten: „Hart erkämpfter Erfolg“

Betriebe erhalten endlich Perspektiven und Planungssicherheit - jetzt sind strukturierte Öffnungsvorbereitungen möglich

Harald Mahrer und Karlheinz Kopf
© WKÖ/Nadine Studeny

Die Wirtschaftskammer sieht in den heute beschlossenen Öffnungsschritten einen „absolut notwendigen Schritt und hart erkämpften Erfolg: Öffnungen mit den entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen wie Abstandsregeln, Testungen und Masken funktionieren, das haben wir gerade in Vorarlberg gesehen. Deswegen haben wir uns massiv für die bundesweite und brachenübergreifende Öffnung eingesetzt. Diese Lösung ist fair für alle Betriebe sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und sie ist auch ein klares Signal an die Bevölkerung im ganzen Land: Wenn alle an einem Strang ziehen, ist ein sicheres Öffnen umsetzbar“, betont WKÖ-Präsident Harald Mahrer

Das heute konkret gemachte Öffnungsdatum ermöglicht unseren Betrieben, die benötigte Vorlaufzeit für eine erfolgreiche und sichere Öffnung. „Wir haben Druck gemacht, damit unsere Betriebe diese verlässliche Perspektive bekommen, die sie so dringend brauchen. Vor allem für die Gastronomie, Hotellerie, die Freizeitbetriebe sowie die Kunst-, Kultur- und Eventbranche ist die nun in Aussicht gestellte Öffnung überlebenswichtig“, ergänzt Mahrer. 

„Mit der Öffnungskommission gibt es erstmals eine Plattform, die das Öffnungsmanagement strategisch plant. So konnten wir gemeinsam mit der Bundesregierung eine Lösung erreichen, die die Balance zwischen gesundheitspolitischer Verantwortung und wirtschaftlicher Vernunft hält“, erläutert WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf.

„Seit Beginn der Pandemie zeigen unsere Betriebe quer durch alle Branchen, dass ein sicherer Betrieb mit durchdachten Konzepten möglich ist. Die jetzige Öffnungsperspektive gibt Mut und Zuversicht, dass wir uns mit stetig wachsendem Impffortschritt nun sukzessive in Richtung Normalität bewegen. Jetzt ist es wichtig, die Betriebe und die dort bereits vorhandene Struktur der Teststraßen zu nutzen und rasch in die Impfstrategie zu integrieren“, so die WKÖ-Spitze abschließend. (PWK201)

Das könnte Sie auch interessieren

Corona-Test

Corona-Maßnahmen: Regionalisierungen im Vordergrund

Bis auf Weiteres kommt es weder zu Lockerungen noch zu Verschärfungen. mehr

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

WKÖ-Kopf: Gezielte Vermittlung und Aufzeigen bestehender Jobchancen entscheidend

Deutlicher Rückgang der Arbeitslosigkeit – Qualifizierung von Fachkräften vorantreiben mehr