th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Spitze begrüßt angekündigtes Konjunkturpaket für rot-weiß-rotes Comeback

Mahrer/Kopf: Gesundheitspolitische Krisenbewältigung gelungen - Hilfspakete zur Wirksamkeit bringen - konjunkturbelebende Maßnahmen rasch planen und umsetzen

WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Generalsekretär Karlheinz Kopf
© WKÖ/Marek Knopp WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Generalsekretär Karlheinz Kopf

Es ist in den vergangenen Wochen gelungen, die Corona-Krise gut zu bewältigen. Die Infektionszahlen konnten erfolgreich verringert werden. Dafür ist den Beteiligten, der Bevölkerung, den Betrieben und ihren Beschäftigten, sowie der Bundes- und Landespolitik zu danken. Nur so konnte es gelingen, das Corona-Virus erfolgreich einzudämmen.  

Die gesundheitspolitische Krisenbewältigung hat allerdings massive einschneidende Wirkungen auf Menschen und Betriebe, auf Arbeitsplätze und betriebliche Umsätze mit sich gebracht. Über eine Million Menschen sind in Kurzarbeit, die Arbeitslosenzahlen so hoch wie nie. Viele Unternehmerinnen und Unternehmer stehen vor existenziellen Sorgen. Die Konzentration muss daher immer noch den Hilfspaketen gelten, dass diese ankommen, zur Wirksamkeit gebracht und allenfalls für besonders betroffene Branchen erweitert werden. 

Wirtschaftskammer steht der Regierung als Partner zur Verfügung

„Die Wirtschaft unterstützt die Strategie der Bundesregierung, neben dem weiteren Angebot an Hilfspaketen für betroffene Bevölkerungsgruppen oder Branchen, nun konkrete wirtschaftsbelebende Maßnahmenpakete zu schnüren. Jetzt geht es um die Bildung von Vertrauen in Arbeitsplätze und die Konsumbelebung, sowie das Vertrauen der Wirtschaft, neue Investitionen zu stemmen. Wir stehen der Regierung gerne als Partner für die konkrete Ausgestaltung zur Verfügung, um konjunkturbelebende Maßnahmen gemeinsam zu planen, vorzubereiten und zum richtigen Zeitpunkt umzusetzen“, so WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Generalsekretär Karlheinz Kopf.

Das heute angekündigte Maßnahmenpaket mit der Steuerentlastung der Menschen, der Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen, sowie die Förderung von öffentlichen und privaten Investitionen in Klimaschutz, Digitalisierung und Regionalisierung seien am besten geeignet, für Optimismus und Zuversicht zu sorgen und das rot-weiß-rote Comeback möglich zu machen. (PWK181)

Das könnte Sie auch interessieren

Mahrer Kopf

WKÖ-Spitze: Unterstützungspaket gibt Betrieben wichtige Liquiditätsstütze

Umsatzersatz und Fixkostenzuschuss unterstützen möglichst viele betroffene Betriebe quer durch alle Branchen – Maßnahmen für indirekt Betroffene beantragbar machen mehr

Christiane Holzinger

JW-Konjunkturumfrage: Österreichs Jungunternehmer trotz Krise optimistisch

Holzinger: Regierung soll vom Krisen- in den Zukunftsmodus schalten mehr