th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Spitze begrüßt angekündigte Investitionsprämie

Mahrer/Kopf: Investitionstätigkeit ist nachhaltigster Weg aus Krise, Impulsmaßnahme für Unternehmen aller Größen

WKÖ-Präsident Harald Mahrer und Generalsekretär Karlheinz Kopf
© WKÖ/Knopp

Aus Sicht der Wirtschaft ist die heute angekündigte Investitionsprämie eine wichtige Säule eines umfassenden Maßnahmenpakets. WKÖ-Präsident Harald Mahrer: „Die Investitionsprämie bringt uns ein weiteres Stück vorwärts. Unternehmen aller Größen sind durch die Corona-Krise massiv unter Druck geraten. Die Unterstützung bei Investitionen wirkt unmittelbar für das Unternehmen, erzeugt aber auch Nachfrage am angespannten Markt und schafft Arbeitsplätze. Eine verstärkte Investitionstätigkeit ist der sicherste, nachhaltigste Weg aus der Krise.“

Angekündigt wurden eine allgemeine Grundprämie und Zuschläge für spezielle Investitionen. Durch eine Investitionsprämie werden steuerliche Investitionen gefördert, sie wirkt unabhängig davon, ob ein Unternehmen Gewinne erwirtschaftet. WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf: „Wir haben damit eine weitere wichtige Maßnahme durchgesetzt. Die angekündigte Investitionsprämie ist ein richtiger Impuls zur Auflösung der verständlichen Zurückhaltung bei Investitionen.“ (PWK267)

Das könnte Sie auch interessieren

Silke Schmidinger, LaZia

Online first – auch für italienische Delikatessen

Genuss aus Italien bietet Feinkostspezialistin Silke Schmidinger in ihrem Geschäft in Oberösterreich. Dass sie ihr Unternehmen mit einem Online-Shop begonnen hat, machte sich nicht zuletzt in der Coronakrise bezahlt.  mehr

Film

Film- und Fototermin - Verhandlungen zum Handelskollektivvertrag 2021

Wirtschaftskammer Österreich, Mittwoch, 21. Oktober 2020, 11:00 Uhr mehr