th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKÖ-Spartenobmann Klacska betroffen vom Tod Gabriela Mosers

Alexander Klacska dankt der ehemaligen Grünen-Abgeordneten für „viele sehr intensive, aber immer konstruktive und faire Gespräche mit der Verkehrswirtschaft“

Gabriela Moser bei den Alpbacher Reformgesprächen 2004
© WKÖ Gabriela Moser bei den Alpbacher Reformgesprächen 2004

„Der Tod von Gabriela Moser macht mich betroffen. Es gab zwischen ihr und der österreichischen Verkehrswirtschaft viele sehr intensive Gespräche. Sie war stets hart in der Sache, aber immer fair und konstruktiv. Dafür möchte ich Gabriela Moser herzlich danken“, reagiert Alexander Klacska, Obmann der Bundessparte Transport und Verkehr in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), auf die Nachricht des Todes der langjährigen Nationalratsabgeordneten der Grünen. Ebenso sei Mosers Engagement als Aufdeckerin im Sinne einer funktionierenden Demokratie zu würdigen. „Gabriela Moser hinterlässt eine Lücke. Ich möchte ihrer Familie meine tiefe Anteilnahme aussprechen“, so Klacska.
(PWK153/ DFS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • Industrie
Paragraph

FEEI zum Gesetzespaket Gold-Plating 

Die Elektro- und Elektronikindustrie begrüßt den weiteren Abbau der Übererfüllung europarechtlicher Vorgaben mehr

  • Gewerbe und Handwerk
Hund