th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Schultz: Sorge tragen, dass Schulen ab Herbst offen bleiben

Schulschließungen schaden Jugend und Wirtschaftsstandort - Appell an Lehrlinge, sich impfen zu lassen

Schule
© Envato

„Die Corona-Pandemie hat sowohl von den Kindern als auch von den Eltern alles abverlangt. Beruf, Homeschooling und Kinderbetreuung stellte die Familien vor enorme Herausforderungen. Durch das fehlende Betreuungsangebot mussten viele zu Hause bleiben und den Beruf hintenanstellen. Daher ist für den Herbst eine gesicherte Kinderbetreuung unabdingbar“, so Martha Schultz, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ).  

Schulschließungen schaden den Kindern und Jugendlichen, stellen Eltern mit betreuungspflichtigen Schülerinnen und Schülern und in weiterer Folge die Arbeitgeberbetriebe vor enorme Herausforderungen. Aus Sicht von Schultz muss nun alles Notwendige getan werden, damit im Herbst der Regelunterricht stattfinden kann. Dazu müssen ein breites Impfangebot gestellt werden und alle weiteren Möglichkeiten, wie Testungen und Hygienekonzepte ausgebaut werden. 

Die WKÖ-Vizepräsidentin appelliert aber auch an die Jugendlichen, die ab Herbst wieder in den Berufsschulen sein werden, das bestehende Impfangebot zu nutzen: „Es gibt in den Städten und Gemeinden breitflächige Angebote und gleichzeitig Impfungen in vielen Lehrbetrieben. Nützt die Chance und lasst euch impfen!“, so Schultz abschließend. (PWK373/NIS)

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf

WKÖ-Kopf: Klimaschutzministerium muss rasch Maßnahmen zur Energieversorgungssicherheit setzen

Wirtschaft von Unsicherheit und hohen Energiepreisen stark betroffen mehr

Obst/Gemüse Verkäuferin

WKÖ-Mahrer: Aussetzen der Maskenpflicht im Lebensmittelhandel schafft Fairness

Brauchen jetzt rasch gesundheitspolitische Vorbereitungen für den dritten Corona-Herbst mehr

Detailansicht Euromünzen und -scheine, Kugelschreiber und Ausschnitt eines Taschenrechners auf Satistikausdruck liegend

Entlastung: Wirtschaftskammer fordert rasch strukturelle Maßnahmen

Kalte Progression, Vorziehen von Maßnahmen der Steuerreform - Fragen zu Versorgungssicherheit der Betriebe klären mehr