th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Pulker: Wegfall der Sperrstunde und Öffnung der Nachtgastronomie ist essentiell für erfolgreiches Comeback der Gastronomie

Weitere Öffnungsschritte bringen jetzt den nötigen Rückenwind für gelungenen Neustart

WKÖ
© WKÖ

"Es freut mich, dass die Regierung – aufgrund der erfreulichen Entwicklung des Infektionsgeschehens - am präsentierten Fahrplan festhalten kann und als nächster Schritt mit 1. Juli die Sperrstunde in der Gastronomie wegfällt. Besonders wichtig ist, dass auch die Nachtgastronomie, die sich nun bereits seit mehr als einem Jahr de facto im Lockdown befindet, so rasch als möglich wieder komplett geöffnet wird“, kommentiert Mario Pulker, Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die heutigen Ankündigungen der Bundesregierung hinsichtlich weiterer Lockerungsschritte.   

"Die niedrigen Infektionszahlen seit Öffnung der Gastronomie zeigen, dass unsere Hygiene- und Sicherheitskonzepte funktionieren und von der Branche vorbildhaft umgesetzt werden. Auch die Eigenverantwortung der ÖsterreicherInnen hat zur Eindämmung des Infektionsgeschehens beigetragen. Die weiteren Öffnungsschritte kommen also genau zum richtigen Zeitpunkt. Denn auch wenn unsere Betriebe natürlich froh sind, endlich wieder geöffnet haben zu können, erschweren derzeit noch geltende Regelungen einen wirtschaftlich sinnvollen Betrieb“, so Pulker abschließend. (PWK 289/ES)

Das könnte Sie auch interessieren

Chemische Industrie zu "Fit for 55": Standortsicherung ist Klimaschutz

Transformation zur Nachhaltigkeit durch heimische Produktion ermöglichen mehr

Envato

WKÖ-Fitnesssprecher Hörl: Situation der Fitnessbranche dramatisch

Betriebe nach wie vor massiv von Pandemie getroffen – Brauchen, ebenso wie Vereine, dringend Unterstützung mehr