th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Pulker begrüßt Öffnung der Gastronomie ab 15. Mai

Nun Rahmenbedingungen fixieren, um Betrieben nötige Vorbereitungszeit zu geben

Gastro
© WKÖ

Als wichtigen, großen Schritt bezeichnet Mario Pulker, Obmann des Fachverbandes Gastronomie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), die heute von Bundeskanzler Sebastian Kurz angekündigte Öffnung der Gastronomiebetriebe in Österreich ab 15. Mai. Pulker: „Es freut mich, dass es durch unsere intensiven Gespräche innerhalb der Branche und gemeinsam mit der Politik gelungen ist, diesen für die Österreichs Gastronomie so wichtigen Schritt zu setzen.“

Rahmenbedingungen rasch festlegen

Im Sinne eines gemeinsamen Gesamtpaketes gehe es jetzt darum, die Rahmenbedingungen so rasch wie möglich zu fixieren, um den Betrieben die nötige Vorlaufzeit zu geben. „Wichtige Faktoren, wie etwa notwendige Abstände in Innenräumen und in Gastgärten, die Öffnungszeiten und Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen müssen sobald als möglich festgelegt werden, um einen reibungslosen Start für die Betriebe sicherzustellen“, betont Pulker. Positiv für die Speisegastronomie bewertet Pulker die vorerst auf 23 Uhr festgelegte Sperrstunde. Damit sei das Abendgeschäft vieler Betriebe gewährleistet.

Das könnte Sie auch interessieren

Arzt

Klarstellung: Der PRIKRAF zahlt nur medizinisch notwendige Eingriffe

Sogenannte Schönheits-Operationen können manchmal für die Gesundheit erforderlich sein. mehr

Petra Nocker-Schwarzenbacher, Obfrau der Bundessparte Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Tourismus: Grenzöffnung zu Deutschland erster Meilenstein für Betriebe der Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Nocker-Schwarzenbacher: Wichtige Maßnahme zum Erhalt der Wirtschaftlichkeit der Betriebe mehr