th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKÖ-Präsident Mahrer: Vietnam ist für Österreichs Wirtschaft ein faszinierender Geschäfts- und Investitionspartner 

Wirtschaftsforum mit rund 250 Unternehmen im Rahmen des Besuchs von Premierminister Nguyen Xuan Phuc - WKÖ eröffnet 2019 AußenwirtschaftsCenter in Vietnam

Wirtschaftsforum Österreich-Vietnam im Haus der Wirtschaft: Vietnams Premierminister Nguyen Xuan Phuc und WKÖ-Präsident Harald Mahrer
© wkö Wirtschaftsforum Österreich-Vietnam im Haus der Wirtschaft: Vietnams Premierminister Nguyen Xuan Phuc und WKÖ-Präsident Harald Mahrer

„Vietnam zählt zu jenen Volkswirtschaften, die sich weltweit am dynamischsten entwickeln. Mit Wachstumsraten von 6 bis 7 Prozent während der letzten Jahre, einer Bevölkerung von fast 120 Millionen Menschen, einer schnell wachsenden Mittelschicht und gut ausgebildeten Arbeitskräften ist das Land auch für die österreichische Wirtschaft ein viel versprechender und faszinierender Geschäfts- und Investitionspartner“, betonte Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer anlässlich des Wirtschaftsforums Österreich-Vietnam, das im Rahmen der Österreich-Visite des vietnamesischen Premierministers Nguyen Xuan Phuc im Haus der österreichischen Wirtschaft stattfand. Der Besuch des vietnamesischen Premiers im Haus der österreichischen Wirtschaft sei „eine besondere Ehre und ein Zeichen der Wertschätzung“. 

Steigende Exporte: Plus von 41 Prozent

Vor allem bei Neugründungen und innovativem Wachstum zähle Vietnam zu den dynamischsten Regionen Asiens, stellte der WKÖ-Präsident vor den rund 250 Unternehmensvertretern - davon rund die Hälfte aus Vietnam - fest. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund sind die österreichischen Exporte dorthin in den letzten Dekaden rasant gestiegen. 2017 lagen die Ausfuhren bei 252 Millionen Euro - das ist ein Plus von 41 Prozent gegenüber 2016 und fünf Mal so viel wie vor 10 Jahren. 

Boomende Start-up Szene in Vietnam

Einige Dutzend österreichische Firmen sind bereits als Investoren in Vietnam tätig, „aber ich bin fest davon überzeugt, dass noch viele österreichische Firmen folgen werden, besonders, wenn ich an die boomende Start-up Szene in Vietnam denke“, so Mahrer. Um die heimischen Unternehmen vor Ort entsprechend zu servicieren, wird die Wirtschaftskammer noch 2019 ein AußenwirtschaftsCenter in Vietnam eröffnen. „Wir begleiten unsere Exportwirtschaft immer dorthin, wo es die größte Dynamik gibt.“

Österreichische Unternehmen hätten „bei allem, was mit Nachhaltigkeit zu tun hat“, viel anzubieten, betonte der WKÖ-Präsident und nannte konkret etwa die Bereiche Umwelttechnik, erneuerbare Energien, aber auch Life Science, Gesundheitstechnik, hochentwickelte Landwirtschaft, Mobilität sowie den gesamten Bildungssektor - Stichwort duale Ausbildung. (PWK696/SR)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • Internationales
Touristin

Südoastasien - vielversprechendes Potenzial für heimischen Tourismus 

18 österreichische Tourismusunternehmen präsentieren sich in Jakarta, Kuala Lumpur und Bangkok mehr

  • Internationales
USA

USA: Countdown für US-A-BIZ AWARD 2019 läuft 

AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA der WKÖ holt Spitzenleistungen österreichischer Firmen am kompetitiven US-Markt vor den Vorhang - Anmeldeschluss für Nominierung ist der 31. Dezember 2018 mehr