th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKÖ-Präsident Leitl gratuliert neuen Spitzen im heimischen Gesundheitswesen 

Neuer Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres und neue Präsidien in den Apothekerkammern gewählt

Jetzt gibt es gleich mehrere Personalwechsel an der Spitze der heimischen Gesundheitswirtschaft: Sowohl in der Österreichischen Ärztekammer als auch in den Apothekerkammern auf Bundes- sowie auf Länder-Ebene gibt es neue Präsidien: Thomas Szekeres wurde zum Präsidenten der Österreichischen Ärztekammer (ÖAK) gewählt, an die Spitze der Österreichischen Apothekerkammer steht nun Präsidentin Ulrike Mursch-Edlmayr.

WKÖ-Präsident Leitl gratuliert: „Im Namen der Wirtschaftskammer gratuliere ich den neuen Spitzen der ÖAK und der Apothekerkammern herzlich und wünsche ihnen für ihre zukünftige Tätigkeit viel Erfolg. Sie haben Schlüsselpositionen in starken Berufsvertretungen inne, die unentbehrliche Mitgestalter für das österreichische Gesundheitswesen sind. Mit konstruktiven und innovativen Ideen wird es uns gemeinsam gelingen, unser Gesundheitssystem für die nachfolgenden Generationen zukunftsfit machen. In diese Sinne freue ich mich namens der österreichischen Wirtschaft auf eine gute Zusammenarbeit“. (PWK519/PM)

von

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
Wirtschaftsparlament: Anträge

Wirtschaftsparlament: Anträge von SWV und Grüner Wirtschaft

Entgeltfortzahlungen, Grenzkontrollen und Asylwerber in der Lehre mehr

  • Frau in der Wirtschaft
Mutter mit Kind

Kinderbetreuungsgeld: Selbständige müssen rechtzeitig auf Zuverdienstgrenzen aufmerksam gemacht werden 

WKO begrüßt transparente Lösung für Geburten ab 1.3.2017, sie tritt jedoch für Lösungen bei Härtefällen im Zeitraum davor ein. mehr