th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home
news.wko.at

WKÖ-Präsident Leitl gratuliert Renate Anderl zur Wahl an die Spitze der Arbeiterkammer 

Gleichzeitig bedankt sich Christoph Leitl bei Rudolf Kaske für die „wertschätzende Zusammenarbeit“: Sozialpartnerschaftliche Handschlag-Qualität hat stets gehalten

Leitl gratuliert Renate Anderl
© wkö

„Ich gratuliere Renate Anderl sehr herzlich zu ihrem Wechsel an die Spitze der Bundes-Arbeiterkammer“, sagte Christoph Leitl, Präsident der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), anlässlich ihrer heutigen Wahl zur AK-Präsidentin. Renate Anderl sei eine Arbeitnehmer-Vertreterin, „die die Sozialpartnerschaft von der Pike auf kennt“. Für die kommenden Jahre, in denen es ebenso wie in der Vergangenheit eine starke Sozialpartnerschaft braucht, wünscht Leitl Anderl alles Gute. Die Sozialpartner der nächsten politischen Generation stünden vor der Herausforderung, Veränderungen zu gestalten und zugleich Positives und Bewährtes beizubehalten. Angesichts der Herausforderungen etwa von Digitalisierung oder demographischer Veränderungen müsse die Sozialpartnerschaft noch stärker zu einer Standortpartnerschaft werden, um den Österreicherinnen und Österreichern auch in Zukunft Wohlstand, Arbeit und soziale Sicherheit zu garantieren.  

Zugleich bedankt sich Christoph Leitl beim scheidenden AK-Präsidenten Rudolf Kaske für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen fünf Jahren: „Wir haben gemeinsam viel richtig gemacht, auch wenn das eine oder andere nicht gelungen ist. Rudolf Kaske und ich waren naturgemäß nicht immer einer Meinung, aber wir hatten stets eine wertschätzende und konstruktive Gesprächsbasis. Rudolf Kaske hat stets Handschlagqualität bewiesen und er hat immer auf eine gemeinsame Lösung sowie auf das Miteinander und nicht auf das Gegeneinander gesetzt. Dafür und für die gemeinsame Arbeit danke ich ihm sehr herzlich“, so Leitl. Und er ergänzt: „Für seinen neuen Lebensabschnitt wünsche ich Rudolf Kaske viel Glück und Gesundheit und mehr Zeit für seine privaten Verpflichtungen und Interessen.“ (PWK313/DFS)

Das könnte Sie auch interessieren

  • News
WKÖ-Präsident Harald Mahrer

WKÖ-Präsident Mahrer: „Wirtschaftskammern entlasten ab 2019 Mitglieder“ 

Beitragssenkung ab Jahresbeginn 2019 – Betriebe werden um rund 100 Millionen Euro entlastet - neue Services bei Bildung, Innovation und Internationalisierung mehr

  • News
Wirtschaftsparlament der WKÖ

WKÖ-Wirtschaftsparlament: Fraktionserklärungen des SWV, Liste Industrie und ÖWB 

Gemeinsame Betonung des wichtigen Fokus der Fachkräftesicherung für Österreich – Reformen im Steuern- und Abgabenbereich müssen Unternehmen entlasten mehr