th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Kühnel: OECD stellt Österreich bei Berufsausbildung exzellentes Zeugnis aus

„Bildung auf einen Blick“: Duale Ausbildung spielt wichtige Rolle im Übergang von Schule und Berufsleben

WKÖ
© WKÖ

"Die OECD weist für Österreich eine sehr gute Leistung in der Integration von Jugendlichen in den Arbeitsmarkt aus. Die duale Ausbildung spielt dabei als strukturierter Übergang von der Schule in das Berufsleben eine wichtige Rolle für 100.000 Jugendliche und 30.000 Betriebe im Land. Gleichzeitig hat sich die Lehre mit der betrieblichen Ausbildung im Laufe der Corona-Pandemie als stabil und krisenfest erwiesen. Die von Unternehmen ausgebildeten Fachkräfte kommen Betrieben jetzt im Aufschwung zu Gute“, sagt Mariana Kühnel, stellvertretende Generalsekretärin der Wirtschaftskammer Österreich, anlässlich der Veröffentlichung des OECD-Berichtes "Education at a Glance 2021". 

"Die Stärkung der Lehre und darauf aufbauender Höherqualifikationen muss daher hohe Priorität haben. Dabei müssen wir auch auf ein gleichwertiges finanzielles Engagement der öffentlichen Hand in allen Formen der Berufsbildung schauen. Die Qualität der beruflichen Bildung sichert die für den Erfolg der heimischen Unternehmen notwendigen Kompetenzen. Für darüber hinausgehende berufliche Qualifikationen bedarf es einer Weiterentwicklung im Bereich der Höheren Beruflichen Bildung, wie sie das Regierungsprogramm vorsieht“, so Kühnel: "Weiters sind die die berufsbildenden Schulen eine wesentliche Säule des Berufsbildungssystems. Österreich erreicht mit 75,6% den ersten Platz im Ranking der Schülerinnen und Schüler, die eine Sekundarstufe II mit einer beruflichen Qualifikation absolvieren. Das ist erfreulich freut uns auch besonders.“ 

Kommende Woche werden die besten Fachkräfte ganz Europas mit ihrem Können in Graz bei den Europameisterschaften der Berufe, den EuroSkills 2021 im Wettbewerb gegeneinander antreten. "Den österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmern wünsche ich alles Gute. Ich bin zuversichtlich, dass sie sich aufgrund unserer ausgezeichneten Berufsbildung mit Ihren Kompetenzen nicht nur in diesem Wettbewerb, sondern auch in ihrem Berufsleben erfolgreich durchsetzen werden“, so Kühnel abschließend. (PWK429)

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ/FSP

Green Taxes

Über 100 Präsenz- und Online-Teilnehmer bei der Hybrid-Veranstaltung am 27. September 2021 in der WKÖ mehr

Steuerbelastung gesenkt

Erste Tarifstufe bei Lohn- und Einkommensteuer gesenkt mehr

Vereinfachte Methode der Gewinnermittlung

Nachfolgeregelung bei Gaststättenpauschalierung erreicht mehr