th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Kraus-Winkler: „Sicherheit und Bedacht in der gemeinsamen Gestaltung des Restarts der Hotellerie“

Sommersaison für heimische Hotellerie gut angelaufen – 3G-Nachweis fixer Bestandteil bei Check-In - Anreize zur Steigerung der Durchimpfungsrate 

Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)
© Isabella Abel

„Österreichs Sommertourismus ist gut in die Saison gestartet. Die Buchungslage für die kommenden Wochen bis Ende August zeigt, dass Urlaub in Österreich sehr gut nachgefragt wird“, sagt Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Auch die Anwendung und Kontrolle der 3G-Regel funktioniert in der heimischen Hotellerie: „Der 3G-Nachweis ist für unsere Gäste sowohl aus dem Inland als auch aus dem Ausland fixer Bestandteil beim Check-In. Gleichzeitig ist die strikte und konsequente Anwendung der 3G-Regel sowie deren Kontrolle natürlich auch über den Sommer hinaus die Voraussetzung, dass wir eine Herbst- und Wintersaison haben werden und es nicht zu Reisewarnungen und Quarantänen kommt.“ 

Angesichts wieder steigender Corona-Infektionszahlen in Österreich plädiert sie dafür, in der Pandemiebekämpfung weiter mit Bedacht vorzugehen und bisher gesetzt Maßnahmen und deren Auswirkungen zeitnah zu beobachten. Im Sinne der Sicherheit und Eindämmung des Virus sei aus Sicht der Hotellerie eine gezielte Ansprache von Zielgruppen zur Steigerung der Durchimpfungsrate sinnvoll.  

„Faktum ist, dass wir Corona nur gemeinsam in den Griff bekommen. Es gilt jetzt sorgsam mit der Öffnung umzugehen und sie in fairer Weise gemeinsam erfolgreich zu gestalten. Denn nur so kann gewährleistet werden, dass die Branchen ihre Dienstleistungen weiterhin erbringen können, Arbeitsplätze erhalten bleiben und die Wirtschaft nicht durch einen möglichen neuen Lockdown unnotwendiger Weise belastet wird“, so Kraus-Winkler. (PWK374/JHR)

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ

FVMI: Im ersten Halbjahr 2021 wurden weniger Kraftstoffe verbraucht

Starker Einbruch bei Flugturbinentreibstoffen und Heizöl, Bitumen für den Straßenbau im Plus mehr

Gaulhofer

Österreichische Holzbauindustrie mit neuem Vorsitzenden

Berufsgruppe Bau wählt einstimmig neuen Vorsitzenden mehr