th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Kopf: Aufstockung der Investitionsprämie "klares Signal der Zuversicht"

Weitere Milliarde für betriebliche Neuinvestitionen – "Starker Hebel für Wachstum und Beschäftigung"

Investitionsprämie Geld
© Envato

Die von Wirtschaftsministerin Schramböck angekündigte weitere Aufstockung der Investitionsprämie auf 3 Mrd. Euro wurde nun im Nationalrat auf Schiene gebracht.  

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf sieht das als klares Signal der Zuversicht: "Die Investitionsprämie macht unseren Betrieben Mut, in die Zukunft zu investieren und stärkt ihnen den Rücken. Und diese Rechnung geht auf, das sieht man an der regen Nachfrage nach dem Prämienmodell: Mehr als 48.000 Anträge wurden bereits bei der Abwicklungsstelle aws eingebracht. Das beantragte Zuschussvolumen beläuft sich auf 2,3 Mrd. Euro, wodurch in Summe ein Investitionsvolumen von 21,6 Mrd. Euro ausgelöst wird. Die Aufstockung der Prämie um eine weitere Milliarde Euro kommt genau zur richtigen Zeit, um diesen Schwung zu erhalten". 

"Mittel für Anreize von Neuinvestitionen haben eine starke Hebelwirkung für Wachstum und Beschäftigung und sind deshalb gerade jetzt dringend notwendig, um aus der Krise herauszuwachsen und sich nachhaltig aufzustellen"
WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf 

Besonders erfreulich ist der Schwerpunkt dieses Prämienmodells auf Zukunftsinvestitionen: Für Investitionen in die Bereiche Digitalisierung, Nachhaltigkeit/Ökologisierung und Life Sciences wird die doppelte Prämie in Höhe von 14 Prozent gewährt. Außerdem kann die  Investitionsprämie zusätzlich zu bestehenden Umwelt- und Ökostromförderungen beantragt werden kann.  

Der aktuelle WKÖ-Wirtschaftsbarometer belegt die Relevanz der Investitionsprämie: der Anteil, der Unternehmen, die Investitionen planen, steigt. In den nächsten Monaten bis zum Frühjahr planen 58 % aller Unternehmen die Inanspruchnahme der Investitionsprämie, ergab die Befragung von knapp 7.000 Unternehmen. Besonders die 14%-ige Prämie für Zukunftsbereiche wird von den Betrieben, die Neuinvestitionen planen, honoriert: zwei Drittel wollen in Innovationen investieren, 53 % in Digitalisierungsprojekte, jeder zweite Betrieb plant auch ökologische, nachhaltige Investitionen. (PWK580)

Das könnte Sie auch interessieren

Christiane Holzinger, Bundesvorsitzende Junge Wirtschaft

Junge Wirtschaft: Holzinger begrüßt Ausweitung und Erhöhung des Härtefall-Fonds

Härtefall-Fonds ist eine wichtige finanzielle Unterstützung für zukunftsfähige Jungunternehmer  mehr

Junge Wandererin in Österreich

Alle Informationen zum "Ö3-Urlaubs-Karaoke"

Von 22. April bis 21. Mai können Ö3-Hörerinnen und -Hörer insgesamt 80 Sommerurlaube in Österreich gewinnen mehr