th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

Kopf: AUA-Paket ist wichtige Stütze für Standort Österreich

Standortgarantie sichert Wertschöpfung und Arbeitsplätze – Unterstützung für Reisebüros wichtig

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf
© WKÖ/Marek Knopp

WKÖ-Generalsekretär Karlheinz Kopf begrüßt das heute von der Bundesregierung vorgelegte Paket zur Unterstützung der Austrian Airlines: „Das Paket ist weit mehr als ein Sicherheitsnetz für ein systemrelevantes Unternehmen. Die Standortgarantie ist wichtig für einen international erfolgreichen Luftfahrtstandort Wien und den gesamten Tourismus- und Wirtschaftsstandort Österreich. Denn viele vor- und nachgelagerte Branchen rund um die AUA profitieren von der Absicherung des Hubs Wien-Schwechat. Das schafft und sichert nicht nur Wertschöpfung, sondern auch viele tausend Arbeitsplätze in Österreich.“

Wichtiges Bekenntnis zur Langstrecke

"Erfreulich ist insbesondere auch das Bekenntnis zur Langstrecke, die für Tourismus und Geschäftsreisen besonders relevant ist. Wichtig ist aber auch ein klares Bekenntnis der AUA, der ohnedies vorhandenen gesetzlichen Verpflichtung zur Rückerstattung geleisteter Anzahlungen an die Reisebüros vollumfänglich nachzukommen“, betont Kopf. Auch die heutige Zustimmung der Belegschaft zur KV-Einigung bei Laudamotion begrüßt Kopf als weitere vernünftige Entscheidung für den Luftfahrtstandort Österreich. 

Ein Wermutstropfen des Paketes sei aus der Sicht des WKÖ-Generalsekretärs die neu geschaffene Flugticketabgabe für „Kürzeststrecken“, denn diese werde vor allem die Flughäfen in den Bundesländern belasten.

(PWK253/PM)

Das könnte Sie auch interessieren

Fitnesscenter

Hotels, Freizeitbetriebe, Bäder und Fitnesscenter sperren wieder auf

Die Novellierung der Lockerungs-Verordnung ist ab 29. Mai gültig mehr

Gastronomie

Pulker begrüßt Öffnung der Gastronomie am 15. Mai

Pulker: Wiederhochfahren der Betriebe ist essentiell für Branche und wichtiger Schritt Richtung Comeback mehr