th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Hotellerie-Obfrau Kraus-Winkler empfängt Sachsens Staatsministerin für Kultur und Tourismus Barbara Klepsch

Länderübergreifender Austausch über aktuelle Branchenthemen, allen voran Arbeitsmarkt und Ausbildung 

Staatsbesuch
© WKÖ

Hochkarätiges Tourismustreffen in Wien: Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), empfing am Dienstag Barbara Klepsch, sächsische Staatsministerin für Kultur und Tourismus, anlässlich ihres Österreich-Besuches. Bei der Besichtigung der Praxisräume der Gastgewerbefachschule Wien (GAFA) tauschten sich die beiden Tourismus-Expertinnen über die brennendsten Branchenthemen – allen voran Aus- und Weiterbildung sowie den Fach- und Arbeitskräftemangel - aus. Die vielfältigen Ausbildungsangebote in der österreichischen Gastronomie und Hotellerie – sieben Lehrberufe, zahlreiche Tourismusschulen und weiterführende Lehrgänge und Ausbildungen – stießen auf großes Interesse bei der deutschen Delegation, besonders beeindruckt zeigte sich Klepsch von der österreichischen Gastfreundschaft. Schülerinnen und Schüler der Gastgewerbefachschule konnten diese, gemeinsam mit ihren Service- und Kochkünsten, bei einem gemeinsamen Arbeitsessen eindrücklich unter Beweis stellen.

Mit Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und ÖW-Chefin Lisa Weddig stehen für die Staatsministerin während ihres Österreichaufenthaltes weitere hochrangige Treffen mit heimischen Tourismusvertreterinnen am Plan.

Das könnte Sie auch interessieren

WKÖ

Industrie fordert kluge Entlastungspolitik mit weniger Steuern und mehr Investitionsanreizen

WKÖ-Industrieobmann Menz für Senkung der Körperschaftsteuer – Weniger Steuerlast bringt mehr Wachstum und sichert die Arbeitsplätze im Land mehr

PK FVPK

Seniorenrat und Pensionskassen fordern Stärkung der betrieblichen Altersvorsorge

Die betriebliche Altersvorsorge – die so genannte zweite Säule des heimischen Pensionssystems – umfasst bereits eine Million Österreicherinnen und Österreicher. Der Österreichische Seniorenrat und der Fachverband der Pensionskassen fordern nun in einer gemeinsamen Erklärung eine entscheidende Stärkung der Rahmenbedingungen der betrieblichen Altersvorsorge in Österreich. Ziel der gemeinsamen Vorschläge ist der sichere und rasch wirksame Ausbau der betrieblichen Altersvorsorge in Österreich als Ergänzung zur staatlichen Pension.  mehr