th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Handelsobmann Trefelik: "Wir ermöglichen sicheres Einkaufen"

Bundessparte Handel appelliert: "Schutzmaßnahmen einhalten" – Handelsobmann Rainer Trefelik: "Kompensationen für schwer getroffene Branchen dringend notwendig" 

Handel
© wko

"Der Handel in Österreich setzt alles daran, sicheres Einkaufen in Österreich zu ermöglichen", sagt Rainer Trefelik, Obmann der Bundessparte Handel der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ), zur von der Bundesregierung angekündigten Öffnung der Geschäfte am 7. Dezember. "Das ist eine gute Nachricht für unsere Betriebe und die Konsumentinnen und Konsumenten. Damit haben wir die Chance, dass alle rechtzeitig zu ihren Weihnachtsgeschenken kommen. Wir werden alles tun, um unseren Kunden die Weihnachtseinkäufe auch unter diesen außergewöhnlichen Bedingungen sicher zu ermöglichen", so der Sprecher des österreichischen Handels. 

Und Trefelik weiter: "Auch wenn die Freude über die Öffnung überwiegt, ist der Handel in vielen Bereichen nach wie vor massiv negativ von den Auswirkungen von Corona getroffen."

In den Innenstädten und in den Schigebieten fehlen die Touristen, so leidet der Innenstadthandel massiv. "Die fehlende Tagesgastronomie wirkt sich negativ auf die Einkaufsstimmung und die Umsätze aus.“ Indirekt betroffene Branchen, wie etwa Zulieferer, insbesondere Großhandelsbranchen wie z.B. Lebensmittelgroßhändler, Obsthändler und Weinhändler, aber auch der Sportartikelhandel in Tourismusgebieten haben weiterhin hohe Einbußen zu verzeichnen. Auch für jene indirekt Betroffenen braucht es ebenso eine angemessene Unterstützung. 

Maßnahmenkatalog für Handelsbetriebe 

Um den Handelsbetrieben Orientierungshilfe zu bieten, hat die Bundessparte Handel der WKÖ in Zusammenarbeit mit Branchenvertretern und einem Covid-Experten vom Wiener Roten Kreuz einen Maßnahmenkatalog für sicheres Aufsperren nach dem Lockdown zusammengestellt: Von Anstellstellsystemen vor den Geschäften, über hohe Reinigungsintervalle bis hin zur Lüftung der technischen Anlagen sind hier viele Punkte enthalten. Oberste Prämisse ist es, große Menschenansammlungen zu vermeiden.(PWK596/JHR)

Maßnahmenkatalog für Handelsbetriebe

Der ausgearbeitete Maßnahmenkatalog für Handelsbetriebe für "Sicheres Aufsperren im Handel"

Das könnte Sie auch interessieren

FRANK HELMRICH PHOTOGRAPHIE

Menz: Industriebetriebe starke Stütze in der Krise und wichtige Säule für Re-Start

WKÖ-Bundessparte Industrie gratuliert den Exportpreisträgern 2021: EREMA GmbH, Greiner Bio-One GmbH und Kotanyi GmbH mehr

Susanne Kraus-Winkler, Obfrau des Fachverbandes Hotellerie in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ)

Hotelstars Union erreicht die nächste Stufe – Europäische Hotellerie-Plattform ist jetzt Non-Profit-Organisation

WKÖ-Kraus-Winkler: Erfolgsmodell für harmonisierte europäische Hotelklassifizierung bietet transparentes, modernes Sternebewertungssystem für Gäste und Hoteliers mehr