th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht Twitter search print pdf mail linkedin google-plus Facebook arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram pinterest skype vimeo snapchat
news.wko.at
Mein WKO

WKÖ-Gewerbe und Handwerk: "Lockdown trifft betroffene Betriebe mit voller Wucht"

Spartenobfrau Renate Scheichelbauer-Schuster: Betroffene Zulieferer brauchen die von der Bundesregierung zugesagte Unterstützung

Renate Scheichelbauer-Schuster,  Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk
© WKÖ/Nadine Studeny

"Die neuerliche Sperre trifft die betroffenen Betriebe überraschend und mit voller Wucht: Sie hatten zwischen den Lockdowns kaum Zeit zum Luftholen", sagt Renate Scheichelbauer-Schuster, Obfrau der Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ). Besonders bitter ist der dritte Lockdown für die körpernahen Dienstleister, die erst am 7. Dezember öffnen durften und nun schon wieder zusperren müssen. Hier ist eine rasche und umfassende Kompensation erforderlich.

Besonders dringend benötigen die Zulieferer der – nun noch länger – gesperrten Gastronomie, Hotellerie und des Veranstaltungsbereichs sowie andere indirekt betroffene Betriebe Hilfe. Die von der Regierung zugesagte Unterstützung in Form des Umsatzersatzes müsse jetzt sofort kommen, so Scheichelbauer-Schuster: "Die Betriebe halten nicht mehr länger durch."

Weiterer saisonaler Höhepunkt bricht weg

In einer schwierigen Situation sind auch die Floristinnen und Floristen, denen mit Silvester nach dem Weihnachtsgeschäft ein weiterer saisonaler Höhepunkt wegzubrechen droht: "Immerhin konnten wir sicherstellen, dass sich die Kundinnen und Kunden mit Click und Collect, also nach Vorbestellung, die beliebten Kleeblätter und Blumen-Arrangements beim Floristenbetrieb direkt abholen können."

Scheichelbauer-Schuster appelliert an die Bevölkerung, die Möglichkeit zum Testen intensiv wahrzunehmen: "Testungen sind ein wesentliches Instrument, damit wir diese Pandemie bekämpfen und uns Schritt für Schritt mehr Freiheiten zurückerobern. Es ist gut und wichtig, dass die angekündigten Testmöglichkeiten für die körpernahen Dienstleister, die sich nach der Wiedereröffnung wöchentlich testen lassen sollen, flächendeckend, gratis und in praktikabler Form zur Verfügung stehen." (PWK639/HSP)

Das könnte Sie auch interessieren

Moderatorin Barbara Fleißner (Puls 4)

Das waren die Cable Days 2021: Hochkarätig besetzter Branchenevent des Fachverbandes Telekom-Rundfunk ging im Oktober erfolgreich über die Bühne

Über 200 Teilnehmer bei den Cable Days Compact in der WKÖ – Nach der Corona-Pause 2020 standen in diesem Jahr wieder aktuelle Medien- und Telekom-Themen im Fokus mehr

Männlicher Konzertbesucher im Gegenlicht

"Es ist wieder Zeit für LIVE!": Unterstützung für Veranstaltungsbranche

WKÖ Fachverband Freizeit- und Sportbetriebe  startet gemeinsam mit Radio Austria die Aktion "Es ist wieder Zeit für LIVE!" mehr

WKÖ/SkillsAustria

WKÖ-Menz an EuroSkills-Preisträger: „Ihr gehört zu den Besten der Besten“

4 Goldene, 1 Mal Silber sowie 3 Mal Bronze - Freude über insgesamt 8 Medaillen von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in rot-weiß-roten Industriebetrieben mehr